Der Landkreis Tuttlingen zeigt „die Neuen“ aus der Kunstsammlung

Der Landkreis Tuttlingen zeigt „die Neuen“ aus der Kunstsammlung
Landrat Stefan Bär, Dr. Hans-Joachim Schuster Leiter des Kreisarchiv- und Kulturamtes und Kunsthistorikerin Atessa Sonntag vor einem der neuerworbenen Kunstwerke. (Bild: Landratsamt Tuttlingen)

WOCHENBLATT

Bereits seit einigen Jahrzehnten kauft der Landkreis Tuttlingen Kunst an und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Kunstförderung in der Region. In regelmäßigen Abständen präsentiert das Kreisarchiv- und Kulturamt diese Neuzugänge – so auch in diesem Jahr.

Die Ausstellung „Die Neuen – Neuerwerbungen aus der Kunstsammlung des Landkreises Tuttlingen 2019 bis 2023“ wurde von Landrat Stefan Bär im Foyer des Landratsamtes feierlich eröffnet. Zu sehen sind über 50 Kunstwerke von mehr als 30 Künstlerinnen und Künstlern aus der Region. Die Ausstellung ermöglicht damit sowohl einen Einblick in das zeitgenössische Kunstgeschehen als auch in die umfangreiche und vielseitige Kunstsammlung des Landkreises.

„Die Kreis-Kollektion umfasst mittlerweile rund 700 Kunstwerke von über 230 Künstlern“, betont Landrat Bär in seiner Begrüßung. Die Kunsthistorikerin Atessa Sonntag vom Kreisarchiv- und Kulturamt hebt in ihrer Einführung in die Ausstellung die Besonderheit dieser Präsentation hervor: „So bietet die Schau die einmalige Möglichkeit, Werke im Dialog zu sehen, die bisweilen nicht unterschiedlicher sein könnten.“ Die Ausstellung will dazu anregen, neue Perspektiven auszutesten, neue Themen und Positionen zu entdecken und sich selbst neu zu hinterfragen.

Die Kunstausstellung kann vom 7. Juni 2024 bis 12. Juli 2024 im Foyer des Landratsamtes (Gebäude A) zu den regulären Öffnungszeiten besucht werden.

Begleitveranstaltung:

Donnerstag, 27. Juni 2024, 17:00 Uhr: Führung durch die Ausstellung
Anmeldung erforderlich beim Kreisarchiv- und Kulturamt: 07461 926-3109

(Pressemitteilung: Landratsamt Tuttlingen)