Ich schenk’ dir eine Geschichte Welttag des Buches an der Sechslindenschule in Pfullendorf

Welttag des Buches an der Sechslindenschule in Pfullendorf
Auch die Schüler der Sechslindenschule haben an dieser Aktion teilgenommen. Zusammen mit ihrer Lehrerin Rhona Knoll haben die Kinder die Buchhandlung „Lesereich“ besucht und sich dort ihre Geschichte abgeholt. (Bild: Sechslindenschule Pfullendorf)

WOCHENBLATT

Am 23. April fand wieder der alljährliche Welttag des Buches statt. Auch die Sechslindenschule beteiligte sich mit ihren 4. und 5. Klässlern an dieser Aktion.

Seit dem 23. April 1995 hat die UNESCO diesen Tag als Welttag des Buches erklärt. Er gilt weltweit als Feiertag für das Lesen, für Bücher und für die Recht von Autoren.

Seit 1996 beteiligt sich auch Deutschland an diesem Tag und es werden jährlich rund 1 Millionen Bücher von Buchhandlungen an Schülern verschenkt. Die Aktion dient der Leseförderung und soll den Kindern bundesweit Freude am Lesen bringen.

Auch die Schüler der Sechslindenschule haben an dieser Aktion teilgenommen. Zusammen mit ihrer Lehrerin Rhona Knoll haben die Kinder die Buchhandlung „Lesereich“ besucht und sich dort ihre Geschichte abgeholt. Für die Kinder war nicht nur das geschenkte Buch ein Highlight, sondern auch der Besuch in der Buchhandlung. Ein ganz großer Dank geht an dieser Stelle auch an Frau Karina Wenger von der Buchhandlung Lesereich.

(Pressemitteilung: Sechslindenschule Pfullendorf)