Neues Multifunktionsspielfeld in Bad Saulgau erlaubt ganz verschiedene Sportarten

Neues Multifunktionsspielfeld in Bad Saulgau erlaubt ganz verschiedene Sportarten
Zwischen Gymnasium und Birkenweg entsteht das neue Multifunktionssportfeld. Den Spatenstich haben vorgenommen (v.l.). Elternbeiratsvorsitzenden, Karla Möhrle, Armin Masczyk, Stefan Oßwald (Schulleiter Walter Knoll-Schulverbund und Störck-Gymnasium), Bürgermeister Raphael Osmakowski-Miller, Franz-Josef Luib (Prokurist Reisch Bau), Sandra Hoffmann (Kinder- und Jugendbüro) (Bild: Stadt Bad Saulgau)

WOCHENBLATT

Am vergangenen Mittwoch hat der Baubeginn für das neue Multifunktionsspielfeld auf dem gemeinsamen Hof von Walter Knoll-Schulverbund und Störck-Gymnasium stattgefunden. Nicht nur Schüler der beiden Schulen werden dort Sprot treiben können. Das Feld soll aber ganz ausdrücklich auch außerhalb der Schulzeiten und auch an den Wochenenden für alle Sportbegeisterten geöffnet sein.

Die Pläne für ein Multifunktionsfeld gibt es dabei schon seit geraumer Zeit. Bereits 2019, so Franz-Josef Luib, Prokurist beim Bauunternehmen Reisch und selbst ehemaliger Schüler des Gymnasiums, sei die Idee entstanden, ein Multifunktionsfeld zu sponsern. Dass der Spatenstich nun gerade jetzt erfolgt, sei kein Zufall. Mit der neuen Mehrfeldsporthalle, die am Standort der bisherigen ABC-Halle entsteht, der konzeptionellen Weiterentwicklung der Schullandschaft und dem Baustart für das MINT-Exzellenzgymnasium sei der Rahmen für die Verortung des Feldes sozusagen fix.

Luib verband mit dem Startschuss für nicht nur den Wunsch, dass alle Nutzer pfleglich und verantwortungsbewusst mit dem Sportfeld umgingen, sondern auch, dass das Areal mittelfristig durch weitere frei zugängliche Sport- und Freizeiteinrichtungen ergänzt werde.

Dass der nun ausgewählte Standort hierfür optimal ist, sieht auch Bürgermeister Raphael Osmakowski.-Miller so. Er sei zwar zunächst für einen alternativen Standort gewesen, habe dann aber schnell gemerkt, dass sich das Projektteam sehr bewusst für den Bereich hinter dem Gymnasium entschieden habe und dieser die beste Lösung darstelle. Seinen Dank sprach der Bürgermeister allen anderen Sponsoren und dem Gesamtelternbeirat, der das Projekt begleitet habe und sich ebenfalls finanziell engagiere.

In Betrieb genommen werden soll das Multifunktionsfeld bereits Anfang Mai. Die Besonderheit des 13×10 Meter großen Feldes steckt zum einen in der freien Zugänglichkeit und zum anderen im Namen. Denn gespielt werden können auf dem Feld gleich eine ganze Reihe verschiedener Sportarten. Das Spielfeld erhält hierfür einen mehrschichtigen Kunststoffbelag, den man umgangssprachlich als Tartan kennt. Dank der umlaufenden Bande ist der Platz besonders gut geeignet für Ballsportarten wie Fußball, Handball oder Basketball. Tore oder Körbe sind dafür fix installiert.

116.000 Euro wird das Feld voraussichtlich kosten. Ein ganz erheblicher Teil davon wird von verschiedenen Sponsoren getragen, allen voran das Bauunternehmen Reisch, das den größten Teil des Tiefbaus (rund 18.000 Euro) stemmt. Und der Schulverbund hat mit KNOLL Maschinenbau ebenfalls einen Großsponsor, der eine Spende in Höhe von 10.000 Euro zugesagt hat.

(Pressemitteilung: Stadt Bad Saulgau)