Ehrung der IHK: Preisträger aus dem Landkreis Bodenseekreis

IHK-Vollversammlungsmitglied Roland Futterer (rechts), IHK-Geschäftsbereichsleiter Ausbildung Markus Brunnbauer (links), Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses Bernhard Bentele (Zweiter von links) mit den Preisträgern aus dem Landkreis Bodenseekreis.
IHK-Vollversammlungsmitglied Roland Futterer (rechts), IHK-Geschäftsbereichsleiter Ausbildung Markus Brunnbauer (links), Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses Bernhard Bentele (Zweiter von links) mit den Preisträgern aus dem Landkreis Bodenseekreis. (Bild: IHK/PhotoArt Hund)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Die Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben (IHK) ehrte in Weingarten die besten Auszubildenden der Region.

104 Preisträger der Abschlussprüfungen im Jahr 2023 wurden Mitte November im Kultur- und Kongresszentrum Oberschwaben in Weingarten geehrt. Darunter waren 33 Prüfungsteilnehmer aus dem Landkreis Bodenseekreis und insgesamt 300 Gäste aus den Betrieben und beruflichen Schulen.

IHK-Preisträger wird man, wenn man die Abschlussprüfung mit der Note „sehr gut“ ab- schließt beziehungsweise mindestens 92 von 100 Punkten erreicht. Die Besten eines Berufsbildes haben darüber hinaus die Chance, Landes- oder gar Bundesbeste zu werden.

Von den 2.902 IHK-Prüflingen haben 2.771 die Abschlussprüfung bestanden, was einer Bestehensquote von 95 Prozent entspricht. „Lediglich 4 Prozent der Absolventen konnten die Prüfung mit sehr gut abschließen“, betonte Roland Futterer, IHK-Vollversammlungsmitglied, und verwies auf die Leistung der Preisträger.

Insgesamt gab es in den Abschlussprüfungen 104 Preisträger. Diese kommen aus 33 unterschiedlichen Berufen, 67 Unternehmen und 27 verschiedenen beruflichen Schulen. Am stärksten vertreten sind die Auszubildenden der Industriekaufleute mit 18 Preisträgern, gefolgt von den Industriemechanikern mit 16 Preisträgern.

Roland Futterer lobte neben der Leistung der Absolventen vor allem das Engagement der dualen Partner: „Für die Ausbildungsqualität ist die Leistung der Betriebe und der Beruflichen Schulen maßgeblich und auf die Qualität kommt es an.“

Die jeweils Besten in ihrem Beruf wurden für die Auszeichnung „Landesbester“ nominiert. Für die IHK Bodensee-Oberschwaben gingen 33 Absolventen ins Rennen. Fünf haben es geschafft.

Diese fünf Preisträger haben in ihrem Beruf den besten Abschluss in Baden-Württemberg erhalten.

  • Marius Badouin, Werkstoffprüfer, Fachrichtung Wärmebehandlungstechnik
  • Marco Eisemann, Immobilienkaufmann
  • Lara Huber, Kauffrau für Tourismus und Freizeit
  • Ralf Pusch, Mechatroniker
  • Marco Schmid, Fachpraktiker Küche

Für besondere Leistungen wurden drei Preisträger zusätzlich mit dem Förderpreis der Werner und Elfi Spaeth-Stiftung ausgestattet. Clemens Krause, Automobilkaufmann, Timo Wendt, Industriekaufmann, und Marina Gorban, Fachkraft für Lagerlogistik, erhalten jeweils 2.000 Euro Preisgeld. Diesen Preis für IHK-Absolventen in kaufmännischen Berufen gibt es seit 2014.

Nach der Ehrung führte der Satiriker Mike Jörg einige Ausschnitte vorab aus seinem Programm 2024 zu „75 Jahre BRD“ auf und der Abend fand einen geselligen Ausklang.

(Pressemitteilung: MediaPartner Ravensburg)