Ravensburger Tourismus im Aufwärtstrend

Ravensburger Stadtführungen erfreuen sich großer Beliebtheit.
Ravensburger Stadtführungen erfreuen sich großer Beliebtheit. (Bild: Emma Bentele/ Tourist Information Ravensburg)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Ravensburg wird bei Touristen immer beliebter. Die Zahl der Übernachtungen, Stadtführungen und Besuche in der Tourist Information steigen stark an.

In ganz Baden-Württemberg ist das erste Quartal des Tourismusjahres 2023 positiv verlaufen. So legten die Übernachtungen im Land im Vergleich zum Vorjahr um 36,8 Prozent zu. Ravensburg liegt dabei weit über diesem Schnitt. Für die Stadt der Türme und Tore meldet das Statistische Landesamt von Januar bis März mit 32.657 Übernachtungen ein Plus von 62 Prozent.

Deutlich mehr Besucher als im Vorjahr kommen jetzt wieder aus dem Ausland nach Ravensburg. Hier liegt das Wachstum mit +109,9 Prozent im Vergleich zum Wachstum bei den Übernachtungsgästen aus dem Inland mit +55,6 Prozent deutlich höher. Grund dafür ist, dass sich die Auslandsmärkte erst seit dem vergangenen Jahr wieder langsam erholen.

Für Ravensburg lässt sich feststellen, dass sich die Zahl der Übernachtungen gegenüber vor Corona im Vergleichszeitraum Januar bis März etwas mehr als verdoppelt hat. Allerdings hat die Stadt durch den Ausbau der Hotellandschaft auch doppelt so viele Betten als noch vor der Pandemie. Daher liegt die Auslastung der Betten noch leicht unter Vorkrisen-Niveau.

Auch die Besucherzahlen in der Tourist Information selbst steigen wieder an. In den ersten vier Monaten wurden 4.790 mehr Besucher im Lederhaus registriert als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Das ist ein Plus von 33 Prozent.

Einen deutlichen Aufwärtstrend verzeichnen auch die Stadtführungen. Bei den öffentlichen Führungen nahmen bis einschließlich April 1.173 Personen mehr als im Jahr 2022 teil (+58 Prozent). Hinzu kommen die gebuchten Gruppenführungen. Sie konnten in diesem Frühjahr um 43 Prozent gesteigert werden.

Der kontinuierliche digitale Ausbau des Tourismus durch die Tourist Information hat sich bewährt. Das zeigt auch das neueste Projekt, der Erlebnis-Shop. Er ermöglicht beispielsweise die Online-Buchung von Stadtführungen und Turmbesteigungen. „Mit der Erlebnisplattform werden wir den digitalen Erwartungen unserer Gäste gerecht und ermöglichen, dass Tickets für unsere attraktiven touristischen Angebote mit wenigen Klicks online gebucht werden können. So gehen wir einen weiteren Schritt in Richtung Smart City“, sagt der Erste Bürgermeister Simon Blümcke.

(Pressemitteilung: Stadt Ravensburg)