Weißen-Flecken-Förderprogramm Baubeginn des kommunalen Glasfaserausbaus im Bereich Gaisbeuren

Baubeginn des kommunalen Glasfaserausbaus  im Bereich Gaisbeuren
Baubeginn für den Glasfaserausbau in Bad Waldsee // Symbolbild. (Bild: Pixabay)

WOCHENBLATT

Der vom Bund und Land geförderte Breitbandausbau in Bad Waldsee im Rahmen des Weiße-Flecken-Programms, mit einem Gesamtvolumen von ca. 30 Millionen Euro (Eigenanteil Stadt: ca. 4,5 Millionen Euro), wurde in acht Ausbaugebieten unterteilt. 

Nachdem die Bauarbeiten in den Ausbaugebieten 1 (Schulen, Städtische Rehakliniken) und 3 (Gewerbe) größtenteils abgeschlossen sind und das Netz in den nächsten Monaten aktiviert werden soll, erfolgt ein weiterer Ausbau im Cluster Gaisbeuren.

Die Tiefbauarbeiten, welche von der Firma Walter Bauer GmbH & Co. KG aus Runding durchgeführt werden, beginnen planmäßig am 10.06.2024. Die Baufirma beginnt mit Ihren Tätigkeiten Im Bereich des Gewerbegebietes Im Ballenmoos, welcher ebenfalls Bestandteil des Clusters ist.  Die weiteren Bauabschnitte werden regelmäßig abgestimmt und über das Amtsblatt bzw. auf der Homepage kommuniziert. Die betroffenen Anlieger werden zudem von der Baufirma rechtzeitig über die Bauarbeiten, etwaigen Einschränkungen und vor der Herstellung der Hausanschlüsse per Post informiert.

Im Zuge dieses Ausbaus werden in den kommenden Monaten über 20 km Trasse verbaut. Zudem werden insgesamt ca. 600 private unterversorgte Wohnhäuser (sog. weiße Flecken) und Gewerbetreibende einen Glasfaseranschluss erhalten, welche Übertragungsraten von 1000 Mbit/s und mehr ermöglichen.

Die Baukosten dieser Maßnahme belaufen sich auf rund 5,8 Millionen Euro. Der Eigenanteil der Stadt beträgt ca. 10 – 15 % der Kosten. 

Die Ausschreibung des Ausbaus der restlichen Cluster erfolgt Mitte Juni, sodass die Aufträge im August vergeben werden können. Der geplante Baubeginn ist im Herbst 2024.

Weitere Informationen zum Breitbandausbau finden Sie auf der Homepage der Stadt Bad Waldsee.

Wenn Sie weitergehende Fragen haben, dann können Sie sich gerne per Mail unter [email protected] melden. Die Stadt bittet um Verständnis, dass sich die Bearbeitung der Mails aufgrund des hohen Aufkommens etwas verzögern kann.

(Pressemitteilung: Stadt Bad Waldsee/Brigitte Göppel)