Gemeinsamer Austausch – Landrat empfängt neuen Leiter des AELF Kempten

Gemeinsamer Austausch – Landrat empfängt neuen Leiter des AELF Kempten
v.l.n.r.: Der Geschäftsbereichsleiter Bauen, Umwelt und Mobilität, Erik Jahn, der neue Leiter des AELF, Rainer Hoffmann und Landrat Elmar Stegmann. (Bild: Landkreis Lindau/Nadja Krassik)

WOCHENBLATT

Das Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (kurz AELF) Kempten hat seit April dieses Jahres einen neuen Behördenleiter. Zum Amtsantritt traf sich Rainer Hoffmann, Nachfolger des langjährigen Amtschefs Dr. Alois Kling, mit Landrat Elmar Stegmann und dem Geschäftsbereichsleiter Bauen, Umwelt und Mobilität, Erik Jahn, zum gemeinsamen Austausch im Landratsamt Lindau.

Das AELF Kempten ist für die Landkreise Oberallgäu, Lindau und die Stadt Kempten zuständig und berät land- und forstwirtschaftliche Betriebe sowie interessierte Bürger.

Auch im Bereich der Land- und Forstwirtschaft nehmen die Bürokratie und die damit verbundenen Anforderungen tendenziell eher zu. Hier geht es zum Beispiel um Haltungsformen in der Milchviehwirtschaft, aber auch um die baulichen Anforderungen an Ställe und damit einhergehende Fragen der Förderfähigkeit der entsprechenden Vorhaben. Hier besteht traditionell eine vertrauensvolle und enge Zusammenarbeit zwischen dem Landratsamt Lindau und dem AELF, die selbstverständlich auch unter der neuen Amtsführung fortgesetzt werden wird.

„Diese ist wichtig, um möglichst pragmatische und gute gemeinsame Lösungen für die Anliegen von Land- und Forstwirten zu finden“, betonen Landrat Elmar Stegmann und Rainer Hoffmann im gemeinsamen Gespräch.

Weitere Themen des Austauschs waren die Veränderungen im landwirtschaftlichen Bereich im Hinblick auf den Klimawandel sowie die Themen Tierwohl und die bodennahe Gülleausbringung.

(Pressemitteilung: Landratsamt Lindau/Bodensee)