Lehrmeister in der Lehre Neun Dozenten absolvieren Weiterbildung zum geprüften Fortbildungstrainer HWK

Neun Dozenten absolvieren Weiterbildung zum geprüften Fortbildungstrainer HWK
Daumen hoch für die Weiterbildung: Neun Dozierende aus den Bildungshäusern der Handwerkskammer Konstanz nahmen erfolgreich am Kurs zum geprüften Fortbildungstrainer HWK teil. (Bild: Bildungsakademie)

WOCHENBLATT

In modernen Bildungsstätten gehört der Einsatz neuer Medien und netzgestütztes Lernen zum Alltag. Neun Dozenten der Bildungsakademien in Rottweil, Singen und Waldshut sowie der BBT Tuttlingen haben sich daher in einer Weiterbildung zum geprüften Fortbildungstrainer HWK ausbilden lassen. In 200 Unterrichtseinheiten lernten die Teilnehmenden, Lehrgänge handlungsorientiert zu planen und zu gestalten sowie teilnehmerbezogen zu realisieren.

„Mit unseren Bildungshäusern stehen wir für Qualität in der Lehre. Unsere Lehrpersonen bilden sich ständig fort, um ihre methodischen, didaktischen und digitalen Kompetenzen weiterzuentwickeln“, so Georg Hiltner, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Konstanz und damit verantwortlich für die Bildungsstätten der Kammer.

Teilnehmer aus vier Bildungshäusern

Aus dem Team der Bildungsakademie Singen hat sich Kfz-Lehrmeister Jonas Münch zertifizieren lassen. Elektro-Lehrmeister Peter Keller und Schreiner-Lehrmeister Wilfried Schäfer von der Bildungsakademie Waldshut nahmen ebenso teil wie Maurermeister Michael Gonser und Schreinermeister Michael Schmidt von der Bildungsakademie Rottweil. Zudem absolvierten die Dozierenden Monika Schanz und Jürgen Leitner die Weiterbildung. Bei der zur IHK und Handwerkskammer gehörenden BBT Tuttlingen bildeten sich Holger Wössner und Andreas Kimmich fort.

Die Weiterbildung zum geprüften Fortbildungstrainer HWK ist ein Kooperationsangebot der Handwerkskammer Aachen und der Zentralstelle für die Weiterbildung im Handwerk (ZWH). Monika Hennes und ihr Team von der HWK Aachen begleiteten die Teilnehmenden aus den Bildungshäusern der Handwerkskammer acht Monate lang. An sechs Wochenenden fanden Präsenzworkshops in der Bildungsakademie Rottweil statt. Dazwischen trafen sich die Teilnehmenden wöchentlich online, um die bis dahin erarbeiteten Ergebnisse zu besprechen und zu reflektieren.

(Pressemitteilung: Handwerkskammer Konstanz)