Klimafreundliche Beleuchtung Konstanzer Rosgartenmuseum erstrahlt in neuem Licht

Konstanzer Rosgartenmuseum erstrahlt in neuem Licht
Durch den Austausch auf LED-Spots/-Strahler sowie die Umstellung auf eine intelligente Lichtsteuerung für das Schienensystem können pro Jahr ca. 13.283 Watt eingespart werden (Bild: Stadt Konstanz)

WOCHENBLATT

Das bestehende Beleuchtungsschienen-System im Rosgartenmuseum war mit rund 20-25 Jahren überaltert und zudem noch mit konventionellen Leuchtmitteln in den Spots, beziehungsweise Strahlern ausgeführt. Diese Halogen-Leuchten konnten durch neue intelligente LED-Spots/-Strahler ausgetauscht werden.

Die bestehenden Beleuchtungs-/Stromschienen sind weiter nutzbar. Die neuen Leuchten verfügen über eine integrierte Beleuchtungssteuerung, wodurch jeder Spot einzeln angesteuert und eingestellt werden kann. Dies ist die effizienteste, nachhaltigste, flexibelste, zukunftsorientierteste und auch wirtschaftlichste Art, eine solche Beleuchtungsanlage zu betreiben.

Durch den Austausch auf LED-Spots/-Strahler sowie die Umstellung auf eine intelligente Lichtsteuerung für das Schienensystem können pro Jahr ca. 13.283 Watt eingespart werden, was einer Reduktion von ca. 33 Tonnen CO2 entspricht. Die Maßnahme im Rahmen der energetischen Beleuchtungssanierung wurde durch das Grüner Strom Label gefördert.

(Pressemitteilung: Stadt Konstanz)