Ordnung, Disziplin und ein kleines bisschen Freiheit Literarische Führung im Schulzimmer der Kaiserzeit

Im historischen Ambiente des Schulmuseums Friedrichshafen und vor allem im zeitgenössischen Klassenzimmer liest Friederike Lutz Schulgeschichten der Kaiserzeit vor.
Im historischen Ambiente des Schulmuseums Friedrichshafen und vor allem im zeitgenössischen Klassenzimmer liest Friederike Lutz Schulgeschichten der Kaiserzeit vor. (Bild: Schulmuseum Friedrichshafen am Bodensee)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Thomas Mann, Erich Kästner oder Bertolt Brecht: Sie alle waren Schüler, als das Deutsche Kaiserreich zwischen 1871 und 1918 Geschichte schrieb. Am Samstag, 16. September, um 16 Uhr nimmt Museumsleiterin Dr. Friederike Lutz im Schulmuseum Friedrichshafen ihre Zuhörer mit auf eine literarische Zeitreise ins Schulzimmer um 1900.

Im historischen Ambiente des Schulmuseums Friedrichshafen und vor allem im zeitgenössischen Klassenzimmer liest Friederike Lutz Schulgeschichten der Kaiserzeit und schlägt hier und da den Bogen zum Raum und seiner Ausstattung.

Da ist der sensible Hanno Buddenbrook, den ohnmächtige Angst vor der Schule beherrscht. Da gibt es die Erinnerung Erich Kästners an seinen Lehrer, der ihn eines Tages mit einem Ausflug ins Gebirge verblüfft. Und da schreibt Bertolt Brecht, wie er die Schule des Lebens deutet.

Die historische Lesestunde für Menschen ab 14 Jahren ist im Museumseintritt enthalten. Um Anmeldung wird gebeten: [email protected] oder Telefon 07541 203 55610 zu den Museumsöffnungszeiten (Di bis So 10 bis 17 Uhr). Wenn Platz ist, sind auch spontane Gäste sehr willkommen.

(Pressemitteilung: Schulmuseum Friedrichshafen am Bodensee)