Kickstart für die Karriere bei ZF

Kickstart für die Karriere bei ZF
Welche Rolle Digitalisierung in der Ausbildung spielt und welche Ausbildungs- und Studiengänge angeboten werden, präsentiert ZF beim ZF Infoday am 7. Juni in Friedrichshafen. (Bild: ZF)

WOCHENBLATT

Am Freitag, 7. Juni, öffnet das ZF- Ausbildungszentrum an der Flugplatzstraße in Friedrichshafen seine Türen: Von 16 bis 20 Uhr sind alle Interessierten zum diesjährigen ZF Infoday eingeladen. Auf kreative Weise präsentiert der Technologiekonzern dabei die 13 Ausbildungsberufe sowie die acht dualen Studiengänge, die er am Standort Friedrichshafen anbietet.

Auch die bevorstehende Fußball-EM wird dabei eine Rolle spielen. So gehört der Bau eines Mini-Tischkickers, bei dem man technische Fertigkeiten wie Drehen, Fräsen, Bohren und Montieren trainieren kann, zum Rahmenprogramm. Das Motto der Aktion: „Dein Kickstart bei ZF“. Alternativ können die Besucherinnen und Besucher einen Apfel mit einer Lasergravur ihrer Wahl verzieren.

Informationen aus erster Hand stehen im Mittelpunkt

Im Mittelpunkt des ZF Infoday stehen seit jeher die intensiven Gespräche mit Ausbildern und Auszubildenden des Konzerns – Information aus erster Hand. Wer mag, kann auch seine Bewerbungsmappe vor Ort von Experten checken lassen oder im Außenbereich des Ausbildungszentrums einige Pkw mit neuester ZF- Technologie besichtigen.

Insgesamt werden am Veranstaltungstag rund 130 ZF-Mitarbeiter im Einsatz sein. Auch wichtige Ausbildungspartner wie die DHBW Ravensburg, BKK ZF + Partner, die Wissenswerkstatt oder die Elektronikschule Tettnang präsentieren sich im Rahmen des ZF Infoday. Für die kulinarische Verpflegung ist ebenfalls gesorgt.

Bewerbungen sind bereits möglich

Je nach Ausbildungsweg endet die Bewerbungsfrist für den Ausbildungsjahrgang 2025 zwar erst zwischen Dezember 2024 und März 2025, doch das Bewerbungsverfahren läuft bereits. Sobald alle Plätze in einem Berufsbild belegt sind, wird das jeweilige Bewerbungsverfahren geschlossen. Alle Einstiegsmöglichkeiten sowie aktuelle Informationen finden Interessenten im Internet unter zf.com.

(Pressemitteilung: ZF Group)