Friedrichshafen mit der neuen zeigmal.App entdecken

Friedrichshafen mit der neuen zeigmal.App entdecken
v. l. n. r. Elias Greve und Till Reitlinger von zeigmal, Bürgermeister Andreas Hein sowie Petra Manz und Melanie Raßmann von der Tourist-Information präsentieren die zeigmal.App. (Bild: Stadt Friedrichshafen)

WOCHENBLATT

Mit der innovativen zeigmal.App können Gäste und Einheimische Städte auf ganz neue Art und Weise erkunden und dabei historische Bilder, Audioführungen, Texte und Augmented Reality nutzen.

Mit der zeigmal.App können etwa historische Bilder aus dem Stadtarchiv wieder so in der Stadt platziert werden, wie sie damals aufgenommen wurden, sodass man virtuell die Stadt zur damaligen Zeit besichtigen kann. Mit der App können aber nicht nur historische, sondern auch aktuelle und zukünftige Themen abgedeckt werden.

Die Idee zur App entstand bei Till Reitlinger und Elias Greve von zeigmal bereits während des Studiums an der HTWG Konstanz: „Vielen unserer Freundinnen und Freunden geht es ähnlich. Wir sind unterwegs und schauen uns gerne Städte an. Leider gibt es oft keine einfache Möglichkeit, etwas über Städte und ihre Geschichten zu erfahren. Das wollen wir ändern! Wir wollen, dass Städte zu entdecken so einfach wird, dass es ganz leicht und beiläufig wird.“

Friedrichshafen kann seit einigen Tagen mit der zeigmal.App entdeckt werden. Bei den Augmented-Reality-Inhalten versetzen historische Bilder Interessierte in die damalige Zeit. Die Bilder wurden an den Originalplätzen eingesetzt und vom Stadtarchiv Friedrichshafen zur Verfügung gestellt. Es gibt Audioführungen mit der Leiterin des Archivs im Zeppelin Museum, Barbara Waibel und mit Gästeführern. Barbara Waibel erzählt unter anderem interessante Geschichten zu den Transatlantikfahrten des Zeppelins und ihre persönlichen Highlights im Zeppelin Museum. Uwe Deß und Peter Wurst nehmen die Gäste mit auf eine spannende Zeitreise durch die Geschichte Friedrichshafens.

Bürgermeister Andreas Hein ist überzeugt: „Ich bin sicher, dass viele Menschen Freude daran haben werden, Friedrichshafen auf diese einzigartige Weise zu entdecken.“ Die App ist kostenlos und kann ohne Account genutzt werden. Melanie Raßmann, Leiterin der Tourist-Information Friedrichshafen und Petra Manz als Projektleiterin, freuen sich: „Friedrichshafen ist eine der ersten Städte in der zeigmal.App. Weitere Städte am Bodensee werden in den nächsten Wochen angebunden. So kann die App den gesamten Aufenthalt der Gäste am Bodensee sinnvoll begleiten.“

Die zeigmal.App kann einfach unter app.zeigmal.digital oder in den gängigen App Stores für IOS und Android heruntergeladen werden und dann geht die Entdeckertour in Friedrichshafen los.

Weitere Informationen zur zeigmal.App Friedrichshafen gibt es in der Tourist-Information Friedrichshafen, Bahnhofplatz 2 in Friedrichshafen.

(Pressemitteilung: Stadt Friedrichshafen)