Basteln, abtanzen oder weihnachtliche Vorführung bestaunen: Am Wochenende kommen alle auf ihre Kosten

Bei der Ü30 Tanzlust im Flugzeughangar im Dornier-Museum wird die Nacht zum Tage gemacht.
Bei der Ü30 Tanzlust im Flugzeughangar im Dornier-Museum wird die Nacht zum Tage gemacht. (Bild: Dornier Museum Friedrichshafen)

Das erste Adventswochenende hat ganz viel für Kinder zu bieten, aber auch alle Nachtschwärmer haben Grund zur Freude: Bei der Ü30 Tanzlust im Flugzeughangar im Dornier-Museum wird die Nacht zum Tage gemacht, während alle die zu klein und jung zum nächtlichen Tanze sind, selber Steckenpferde basteln können und im Schulmuseum etwas über die Tradition von Weihnachten lernen können.

Steckenpferd-basteln und Familienführung im Erwin Hymer Museum – 03. Dezember

Zum ersten Adventssonntag hat das Erwin Hymer Museum in Bad Waldsee ein ganz besonderes Familienprogramm im Angebot. Im Rahmen der Sonderausstellung „Mobile Kinderwelten – Was Kinder schon immer bewegt hat“, bietet der Kinder Kreativworkshop die individuelle Möglichkeit, ein eigenes Steckenpferd zu basteln.

Man nehme einen Besenstil, eine große Wollsocke samt etwas Füllmaterial, zwei kleine Rädchen und noch allerlei Dekorationsmaterial – fertig ist das ganz persönliche Steckenpferd. Und da Pferde seit jeher der Traum vieler Kinder sind, werden diese ganz bestimmt auf ihre Kosten kommen und können noch vor dem Start der Weihnachtsferien in Kindergarten und Schule voller Stolz ihre eigenen Pferde präsentieren.

Im Rahmen der Sonderausstellung „Mobile Kinderwelten – Was Kinder schon immer bewegt hat“, bietet der Kinder Kreativworkshop die individuelle Möglichkeit, ein eigenes Steckenpferd zu basteln.
Im Rahmen der Sonderausstellung „Mobile Kinderwelten – Was Kinder schon immer bewegt hat“, bietet der Kinder Kreativworkshop die individuelle Möglichkeit, ein eigenes Steckenpferd zu basteln. (Bild: Erwin Hymer Museum)

Früher verkörperten Pferde Wohlstand und eine gute Erziehung. In noblen Kreisen wurden die jüngsten Familienmitglieder mittels Spielzeugpferden sogar auf ihre zukünftige gesellschaftliche Rolle vorbereitet. Ob als Offizier im Militärdienst oder herrschaftlicher Landeigner – eine gute Figur auf dem Pferd wollte von klein auf gelernt sein.

Aber natürlich darf am Sonntag jedes Kind ein eigenes Steckenpferd basteln – egal ob Anwärter auf eine militärische Laufbahn oder einfach nur kindlich verspielter Pferdenarr. Teilnehmen kann jedes Kind ab fünf Jahren, welches im Laufe des 01. Dezember telefonisch 07524 976676-0, per Mail [email protected] oder persönlich an der Museumskasse hierfür angemeldet wird und eine Wollsocke in mindestens Größe 40 mitbringt.

Und alle die mit Pferden tendenziell eher weniger anfangen können sich aber umso lieber auf eine Reise zu Kindheitsträumen auf Rädern, Rollen oder Kufen begeben möchten, können dies bei der öffentlichen Familienführung um 11 Uhr machen.

Das Steckenpferd-basteln beginnt um 15 Uhr und wird voraussichtlich 2,5 Stunden dauern. Für die Kinder ist ein Eintrittspreis von 6,50€ zu zahlen zuzüglich 10€ für die Materialkosten je Steckenpferd. Erwachsene zahlen für die öffentliche Führung 5€ zuzüglich zum regulären Museumspreis. 

Ü30 TANZlust im Dornier Museum – 02. Dezember

Diesen Samstag werden die historischen Flugzeuge im Flugzeughangar des Dornier Museums in Friedrichshafen wieder auf die Seite geschoben, damit eine der größten Tanzflächen der Region in buntem Stroboskoplicht erleuchten kann. Bei der Ü30 Tanzlust-Party sind alle Feierwütigen und Nachtschwärmer richtig aufgehoben.

Jeder der schon einmal bei einer Party im einzigartigen Eventhangar gewesen ist kann verstehen, warum das ausgelassene Tanzen unter den historischen Flugzeugen so einzigartig ist. Diese besondere Atmosphäre, seit jeher versucht sich der Mensch den physikalischen Gesetzen zu widersetzen und den Himmel zu erobern, gibt es bei keiner anderen Party – und schließlich ist keine Tanzfläche schillernder und einladender als der Flugzeughangar.

Für alle Partygänger die bislang noch nie im Eventhangar abgefeiert haben, ist das ein absoluter Pflichttermin an diesem Wochenende.
Für alle Partygänger die bislang noch nie im Eventhangar abgefeiert haben, ist das ein absoluter Pflichttermin an diesem Wochenende. (Bild: Dornier Museum Friedrichshafen)

Diesen Samstag wird DJ Micha Myland an den Turntables zwischen den Oldtimerflugzeugen stehen und die größten Hits der 90er, 2000er und den aktuellen Charts auflegen – Hauptsache laut und tanzbar. Dabei ist der smarte DJ aus der Landeshauptstadt kein Unbekannter in der Szene und macht seit vielen Jahren die Clubs und Discos der Region unsicher.

Auch an diesem Wochenende werden zur Tanzlust Party wieder über 1.000 Gäste in bester Feierlaune erwartet. Für alle Partygänger die bislang noch nie im Eventhangar abgefeiert haben, ist das ein absoluter Pflichttermin an diesem Wochenende.

Los geht’s um 21 Uhr für 15€ pro Person. Wer die lange Warteschlange am Eingang vermeiden möchte, kann sich sein Ticket auch bereits im Vorfeld über die Museumswebseite www.dorniermuseum.de, an allen Eventim-Vorverkaufsstellen oder ganz einfach im Museum vor Ort sichern.

Historisches zur Weihnachtszeit in Schule und Zuhause – 03. Dezember

Wieder einmal ist das Jahr wie im Fluge verflogen und in wenigen Wochen steht das Weihnachtsfest vor der Türe. Somit der ideale Zeitpunkt also, sich mit den besonderen Bräuchen und Sitten des Weihnachtsfests vor rund 100 Jahren zu beschäftigen.

Bei der Kostümführung „Hausmeister Träge wünscht frohe Weihnachten“ mit Claudius Beck zeigt das Schulmuseum, wie die Weihnachtszeit früher vorbereitet und zelebriert wurde und welche Bräuche damals üblich waren. Um 15 Uhr startet dann die lustige Führung mit dem Museumsführer, der als „wichtigster Mann im Haus“ ganz genau weiß, was früher zu Weihnachten besser, aber auch schlechter war und wie das mit den Geschenken ganz genau war. Anschließend sind alle Kinder dann noch recht herzlich zu einer gemütlichen Weihnachts-Bastelei in den historischen Räumlichkeiten des Schulmuseums eingeladen.

Bei der Kostümführung „Hausmeister Träge wünscht frohe Weihnachten“ mit Claudius Beck zeigt das Schulmuseum, wie die Weihnachtszeit früher vorbereitet und zelebriert wurde und welche Bräuche damals üblich waren.
Bei der Kostümführung „Hausmeister Träge wünscht frohe Weihnachten“ mit Claudius Beck zeigt das Schulmuseum, wie die Weihnachtszeit früher vorbereitet und zelebriert wurde und welche Bräuche damals üblich waren. (Bild: Schulmuseum Friedrichshafen)

Die weihnachtliche Kostümführung dauert ca. 90 Minuten und ist im regulären Museumseintritt von 3,50€ für Erwachsene und 1,50€ für Schüler enthalten. Kinder unter 6 Jahren kommen kostenfrei ins Museum.

Während der Wintersaison vom 01. November bis zum 30. April hat das Schulmuseum in Friedrichshafen dienstags bis sonntags, sowie an allen gesetzlichen Feiertagen, von 14 – 17 Uhr geöffnet. Weitere Informationen rund ums Schulmuseum und zu den vielen spannenden Sonderführungen gibt’s unter www.schulmuseum.friedrichshafen.de