Baugebiet „Krautgärten II“ in Ringschnait ist erschlossen

Baugebiet „Krautgärten II“ in Ringschnait ist erschlossen
Bei der Abnahme vergangenen Freitag waren die am Bau Beteiligten zugegen: Das bauleitende Ingenieurbüro Wasser-Müller, die ausführende Firma Strabag GmbH, Mitarbeitende des städtischen Tiefbauamts und des Eigenbetriebs Stadtentwässerung und Ringschnaits Ortsvorsteher Walter Boscher. (Bild: Stadt Biberach)

WOCHENBLATT

Nach knapp einem Jahr konnten vergangene Woche die Erschließungsarbeiten für das Baugebiet „Krautgärten II“ im Biberacher Ortsteil Ringschnait erfolgreich abgeschlossen werden.

Das Baugebiet liegt am östlichen Ortsrand von Ringschnait und umfasst insgesamt 38 Grundstücke. Zufahrtstraßen, Gehwege, Straßenlaternen und die nötigen Versorgungsleitungen sind vollständig angelegt. Der Breitbandanschluss bietet künftigen Anwohnerinnen und Anwohnern eine schnelle Internetverbindung.

Damit das Regenwasser von den Hausdächern sowie anfallendes Oberflächenwasser wieder dem natürlichen Wasserkreislauf zugeführt werden kann, verfügt das Gebiet über ein Versickerungsbecken. Eingesät mit einer speziellen Grünmischung, die sowohl Feucht- als auch Trockenperioden verträgt, fügt sich das Becken in das Landschaftsbild ein. Weitere Grünflächen werden zu einem späteren Zeitpunkt fertiggestellt.

(Pressemitteilung: Stadt Biberach)