Neuer Chefarzt der neurologischen Abteilung im Gesundheitszentrum Federsee

Neuer Chefarzt der neurologischen Abteilung im Gesundheitszentrum Federsee
Herr Erhard Pluto ist kein Unbekannter in der medizinischen Welt. (Bild: Gesundheitszentrum Federsee)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Erhard Pluto hat seit dem 2. April die Leitung der neurologischen Abteilung in der Schlossklinik Bad Buchau übernommen.

Pluto, dessen Fachgebiet sich insbesondere auf die Behandlung von neurologischen Erkrankungen, einschließlich Schlaganfall, Epilepsie, Parkinson-Krankheit und Demenz erstreckt, wird seine umfangreiche Expertise einbringen, um die neurologische Abteilung der Schlossklinik weiterzuführen, zu entwickeln und eigene Schwerpunkte zu setzen. Er wird das Angebot in der neurologischen Rehabilitation weiter ausbauen und die Patienten auf ihrem Weg zur Genesung nachhaltig unterstützen.

Die Geschäftsführung des Gesundheitszentrums Federsee, vertreten durch Herrn Walter Hummler, zeigt sich äußerst zufrieden mit dieser Personalentscheidung: „Wir freuen uns, mit Herrn Pluto einen äußerst versierten Mediziner für unsere Schlossklinik gewonnen zu haben. Dank seiner umfassenden fachlichen Expertise wird unser neuer Chefarzt Herr Pluto die neurologische Abteilung vorantreiben und weiterentwickeln.“

Herr Erhard Pluto ist kein Unbekannter in der medizinischen Welt. Geboren in Konstanza, Rumänien, absolvierte er sein Medizinstudium an der renommierten Universität Ulm im Jahr 1987. Nach erfolgreichem Abschluss seines 3. Staatsexamens in Ravensburg im Oktober 1995 sammelte er wertvolle Erfahrungen in der Abteilung für Neurologie im St. Elisabethenkrankenhaus, Ravensburg, wo er sich mit verschiedenen Untersuchungsmethoden der hirnversorgenden Gefäße vertraut machte.

Pluto, der über ein breites Spektrum an medizinischen Kenntnissen verfügt, hat im Laufe seiner Karriere eine Fülle von Erfahrungen gesammelt. Nach seiner zweijährigen Assistenzarztzeit begann er seine Arbeit in einer neurologischen Rehabilitationsklinik im Allgäu. Dort konnte er erste Erfahrungen in den Phasen B und C der Rehabilitation sammeln und unterstützte in den Bereichen Thoraxchirurgie, Pulmonologie und Kinderheilkunde.

Später arbeitete er als Assistenzarzt im Bereich Neurologie und Psychiatrie im Krankenhaus Sigmaringen von 1999 bis 2006. Dort absolvierte er erfolgreich seine Facharztprüfung. Zwischen 2010 und 2015 war er auch Teilhaber einer niedergelassenen Praxis, was ihm eine breitere Perspektive auf die medizinische Versorgung ermöglichte.

In seiner letzten Position als Oberarzt am Zollernalb Klinikum hat Pluto die Stroke-Unit aufgebaut und weiterentwickelt. Diese Maßnahme trug dazu bei, eine optimale Versorgung von Schlaganfallpatienten und Notfällen sicherzustellen, wodurch er dort einen bedeutenden Beitrag zur Gesundheitsversorgung leistete.

Nach langjähriger Tätigkeit im Bereich der Akutmedizin hat sich Pluto dazu entschieden, seine Expertise und Leidenschaft für die Neurologie nun in die Rehabilitation zu übertragen. Sein fundierter Erfahrungsschatz sowie sein tiefgreifendes Verständnis für die komplexen Bedürfnisse neurologischer Patienten machen ihn zu einer ausgezeichneten Bereicherung für das Neuro-Team der Schlossklinik Bad Buchau. Der neue Chefarzt hat sich zum Ziel gesetzt, sein Spektrum zu erweitern und sich für die Patienten ausreichend Zeit zu nehmen, um eine exzellente ärztliche Diagnostik und Behandlung sicherzustellen.

„Ich freue mich darauf, meine Kenntnisse und Fertigkeiten in der Neuro-Rehabilitation einzubringen, um unseren Patienten dabei zu helfen, ihre Ziele zu erreichen und ein erfülltes Leben zu führen“, so Pluto. Auch die Möglichkeit einer ambulanten privatärztlichen Versorgung, ist durch den neuen Chefarzt, gegeben.

„Wir heißen unseren neuen Chefarzt herzlich in unserem Team willkommen und freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit, zur kontinuierlichen Verbesserung der neurologischen Rehabilitation“, so Hummler Geschäftsführer des Gesundheitszentrums Federsee.

Die Fachabteilung Neurologie der Schlossklinik Bad Buchau ist auf die Rehabilitationsbehandlungen der Phasen C und D spezialisiert. Diese werden in der Regel als stationäre oder ambulante Anschlussrehabilitationen nach einem Krankenhausaufenthalt aufgrund einer akuten neurologischen oder neurochirurgischen Erkrankung, wie beispielsweise nach Schlaganfällen, Schädel-Hirn-Verletzungen oder entzündlichen Erkrankungen durchgeführt.

Weiterhin behandelt die Schlossklinik unter anderem Patienten mit Tumoren des Gehirns und Rückenmarks, Multiple Sklerose, Morbus Parkinson, Bandscheibenerkrankungen sowie Migräne. Eine logopädische Ambulanz rundet das breite Behandlungsspektrum der neurologischen Abteilung ab. Diese steht ambulanten Patienten aus der Umgebung mit ärztlicher Verordnung zur Verfügung.

(Pressemitteilung: Gesundheitszentrum Federsee)