Partnerin attackiert 35-Jähriger randaliert in Gemeinschaftsunterkunft und greift zum Messer

35-Jähriger randaliert in Gemeinschaftsunterkunft und greift zum Messer
Ein 35-Jähriger ging mit einem Messer auf seine Partnerin los // Symbolbild. (Bild: iStock / Getty Images Plus)

Deutsche Presse-Agentur

Gegen einen 35-jährigen Marokkaner wurde Haftbefehl wegen des Verdachts auf Totschlag erlassen. Er soll in einer Gemeinschaftsunterkunft in Bad Buchau völlig durchgedreht sein.

Der Verdächtige soll am Montag in einer Unterkunft zuerst seiner Partnerin (45) und dann deren Kindern mit dem Tod gedroht haben, heißt es von der dpa. Dann ging er den Angaben nach mit dem Messer auf die Frau los. Diese konnte sich jedoch wehren und blieb unverletzt.

35-Jähriger schlägt auf Tochter der Lebensgefährtin ein

Anschließend soll der Mann die 26-jährige Tochter der Frau geschlagen und begonnen haben, im Zimmer der Unterkunft zu randalieren. Dabei soll die junge Frau leicht verletzt worden sein.

Glücklicherweise gelang es der Lebensgefährtin, gemeinsam mit ihren Kindern in ein anderes Zimmer zu flüchten. Der 35-Jährige verließ daraufhin die Unterkunft.

Mit Steinen Bad Buchauer Kindergarten beschädigt

Wenig später konnten die Beamten den Verdächtigen an einem Kindergarten in Bad Buchau festnehmen. Dort soll er mit Steinen die Fensterscheiben beschädigt haben. Am Dienstag erließ eine Richterin Haftbefehl gegen den Verdächtigen.