Ravensburg leuchtet – und mehr als 18.000 Gäste strahlen mit

Ravensburg leuchtet – und mehr als 18.000 Gäste strahlen mit
Das Ravensburger Lichterfest ist ein großes Fest des Miteinanders. (Bild: Paul Meyer)
WOCHENBLATT
Redaktion

Ravensburg – Ein Fest von allen für alle sollte es werden, das Lichterfest Ravensburg am vergangenen Samstag. Und dieser Plan der Veranstalter und Veranstalterinnen vom Kapuziner Kreativzentrum ist voll aufgegangen: rund 600 Beteiligte haben aktiv an der großen Parade mitgewirkt, gut 18.000 Besucher und Besucherinnen säumten die Straßen und Gassen der Ravensburger Oberstadt. Voller Begeisterung angesichts von mehr als einhundert liebevoll gebastelten Leuchtfiguren hat Ravensburg ein großes Festival des Miteinanders gefeiert.

Schon zwei Stunden vor Start des Umzugs strömen Besucher und Besucherinnen aus allen Himmelsrichtungen Richtung Gespinstmarkt. Zum Start kurz vor Einbruch der Dunkelheit gibt es dann an vielen Stellen kein Durchkommen mehr. Oftmals stehen die Gäste in mehr als zehn Reihen am Straßenrand. Und selbst von hinten haben sie einen guten Blick auf die Figuren aus Weidenruten und Seidenpapier, die zum Großteil hoch oben über den Köpfen der Trägerinnen schweben, mystisch erleuchtet von zahlreichen LEDs in ihrem Innern.

Eine große Parade zog beim Lichterfest durch die Innenstadt Ravensburg.
Eine große Parade zog beim Lichterfest durch die Innenstadt Ravensburg. (Bild: Paul Meyer)

Die Figuren strahlen mit den Augen der kleinen und großen Besucher und Besucherinnen um die Wette, kleine Tränchen der Rührung und Freude werden aus manchem Augenwinkel gewischt, immer wieder kommt es zu spontanem Szenenapplaus. „So etwas hat es lange nicht gegeben – ein großes Fest des Miteinanders, das Menschen eint und zueinander bringt“, analysiert Dr. Robert Huber, Geschäftsführer des Kapuziner Kreativzentrums das Geschehen. „Dafür wollen wir einfach nur DANKE sagen, an alle Beteiligten, an unsere Partnerinnen & Förderer, an alle Gäste!“

Mit rd. 5000-7000 Besucher und Besucherinnen haben die Veranstalter im Vorfeld gerechnet. Es wurden viel mehr: gut 18.000 Gäste sind nach Ravensburg gekommen, das hat nun die detaillierte Auswertung von Drohnen-Luftbildern durch die Agentur für Bewegtbild Rauch+Spiegel ergeben. „Wir sind total überwältig und super happy, dass wir mit der Lichterfest-Idee so viele Menschen erreichen konnten und ihnen ein paar schöne Stunden bereiten durften“, freut sich Sebastian Striegel, der die Veranstaltung als Projektleiter zusammen mit dem Lichterfest-Team des Kapuziners und dutzenden freiwilligen Helfer und Helferinnen organisiert hat.

Auch die Gebäude in Ravensburg wurden beim Lichterfest beleuchtet.
Auch die Gebäude in Ravensburg wurden beim Lichterfest beleuchtet. (Bild: Paul Meyer)

Bürger und Bürgerinnen aus dem Landkreis Ravensburg und weit darüber hinaus, Kindergärten, Schulen, Menschen mit Behinderung, geflüchtete Menschen – gemeinsam haben sie das Lichterfest Ravensburg gestaltet & gefeiert. Doch es steckt an diesem April-Abend noch viel mehr dahinter. Das erste große Fest nach Wegfall der Coronabeschränkungen macht deutlich, was vielen lange gefehlt hat: das gemeinschaftliche Erleben einer faszinierenden Veranstaltung, das Verbindende eines magischen Festes, die Begegnung vieler Menschen in Harmonie. Das Community Art-Projekt „Lichterfest“ hat Ravensburg erleuchtet – und tausende Menschen äußerlich und innerlich erstrahlen lassen.

(Pressemitteilung: Kapuzier Krativzentrum)