Neue Jugend- und Auszubildendenvertretung bei der Stadt Leutkirch

Neue Jugend- und Auszubildendenvertretung bei der Stadt Leutkirch
v.l.: Judith Badstuber, Stefanie Weitgasser (Jugend- und Auszubildendenvertretung der Stadt Leutkirch) und Oliver Keller (Personalratsvorsitzender der Stadt Leutkirch im Allgäu) (Bild: Stadt Leutkirch)
WOCHENBLATT
Redaktion

Leutkirch – Stefanie Weitgasser wurde als neue Jugend- und Auszubildendenvertretung im Personalrat der Stadtverwaltung Leutkirch gewählt.

Am 26.01.2022 fand die Wahl der Jugend- und Auszubildendenvertretung bei der Stadtverwaltung statt. Eine Vertretung muss alle zweieinhalb Jahre neu gewählt werden. Bisher führte Judith Badstuber das Amt aus.

„Ich freue mich über die Einsatzbereitschaft und auf die Zusammenarbeit. In der Jugendarbeit steckt wie so oft unsere Zukunft“, betont Personalratsvorsitzender Oliver Keller bei der Begrüßung der neuen Vertreterin. „Gleichzeitig möchte ich mich bei Judith Badstuber für ihren Einsatz und Engagement herzlich bedanken“, so Keller weiter.

Stefanie Weitgasser freut sich auf ihre neue Zusatzaufgabe im Leutkircher Rathaus: „Ich möchte ein Sprachrohr für die Auszubildenden hier bei uns in der Verwaltung sein und es ist mir ein Anliegen, die vielseitigen und interessanten Ausbildungsberufe, die bei der Stadt Leutkirch angeboten werden, noch bekannter zu machen.“

Weitgasser selbst begann ihre Ausbildung bei der Stadtverwaltung zur Verwaltungsfachangestellten am 1. September 2018. Seit Anfang 2021, nachdem sie ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hat, ist sie als Sachbearbeiterin in der Kämmerei tätig.

(Pressemitteilung: Stadt Leutkirch)