Narrenzunft Aulendorf ehrt Narren zum 60. Geburtstag

Narrenzunft Aulendorf ehrt Narren zum 60. Geburtstag
Die beiden Zunftmeister Florian Angele (r.) und Michael Weißenrieder (l.) gemeinsam mit Ingrid Reitzel und Markus Schwarz. (Bild: Peter Herbst)

WOCHENBLATT
Redaktion

Beim traditionellen Martini-Frühschoppen und der Feier des 73. Geburtstags der Narrenzunft Aulendorf am 11.11.2022 im Aulendorfer Ritterkeller fanden die beiden Zunftmeister Florian Angele und Michael Weissenrieder von der Narrenzunft Aulendorf e.V. einen würdigen Rahmen zur Ehrung zweier verdienter Narren, die in diesem Jahr ihren 60. Geburtstag feierten.

Ingrid Reitzel und Markus Schwarz erhielten, neben tosendem Applaus der rund 120 anwesenden Närrinnen und Narren, das Aulendorfer Stadtwappen aus Holz in dem statt dem Flügelrad das Emblem der Narrenzunft eingelassen ist.

Unzählige ehrenamtliche Stunden leisteten die beiden in zahlreichen Funktionen für große und kleine Narren und tun dies bis heute immer noch. Markus Schwarz ist als stellv. Zeugwart nach wie vor ein Teil des Geschäftsführenden Zunftrats und Ingrid Reitzel überall da zu finden wo Arbeiten organisiert, verteilt und erledigt werden müssen. Auch die Hofpagen, zu denen sie selbst einmal gehörte, betreut sie seit vielen Jahren.

Wie außergewöhnlich ein solches Engagement erscheint, beweist einmal mehr wie großartig und wichtig das Ehrenamt ist.

(Pressemitteilung: Britta Wekenmann-Arnold/Narrenzunft Aulendorf e.V.)