Neun Handwerker aus der Region ausgezeichnet Handwerkskammer Ulm verleiht silberne und goldene Ehrennadeln für besondere Verdienste

Handwerkskammer Ulm verleiht silberne und goldene Ehrennadeln für besondere Verdienste
Handwerkskammer-Präsident Joachim Krimmer (ganz links) überreichte die Ehrenurkunden persönlich. (Bild: Handwerkskammer Ulm)

WOCHENBLATT

Im Rahmen der Vollversammlung der Handwerkskammer Ulm ehrte Präsident Joachim Krimmer in einem feierlichen Akt langjährige Vollversammlungsmitglieder mit silbernen und goldenen Ehrennadeln.

„Diese Auszeichnung würdigt ihren langjährigen Einsatz und ihr Engagement für das Handwerk. Ohne diese Tätigkeit gäbe es die Selbstverwaltung des Handwerks nicht. Der Staat vertraut uns an, dass wir unsere Dinge selbst regeln können. Gleichzeit spart das handwerkliche Ehrenamt dem Staat bares Geld – und gibt uns Handwerkern die Möglichkeit mitzugestalten und reinzusprechen“, so Joachim Krimmer bei der Verleihung der Ehrennadeln in Ulm.

Rund 2.100 Handwerker aus der Region engagieren sich ehrenamtlich bei der Handwerkskammer. Sie arbeiten beispielsweise in Fachbeiräten für die berufliche Bildung, in den Prüfungsausschüssen für die Gesellen- und Meisterprüfung oder geben als Sachverständige ihre Expertise ab.

Einesilberne Ehrennadel der Handwerkskammer Ulm erhalten Handwerker, die während ihrer mindestens 15-jährigen, ehrenamtlichen Tätigkeit besondere Verdienste um ihren Berufsstand erworben haben. Die goldene Ehrennadel der Handwerkskammer Ulm kann durch Beschluss des Vorstands an selbständige und nicht selbständige Handwerker verliehen werden, die sich während einer mindestens 25-jährigen ehrenamtlichen Tätigkeit an führender Stelle in der Handwerksorganisation hervorragende Verdienste um den Berufsstand erworben haben und sich eines hohen Ansehens im Kreise ihrer Kollegenschaft sowie der Öffentlichkeit erfreuen. Voraussetzung für die Verleihung der Goldenen Ehrennadel ist, dass der zu Ehrende bereits im Besitz der silbernen Ehrennadel der Handwerkskammer Ulm ist.

Aus den Landkreisen im Ulmer Kammergebiet haben folgende Personen eine Auszeichnung erhalten:

  • Alb-Donau-Kreis: Uwe Wöhrle (Elektroinstallateurmeister aus Oberdischingen, Vorstandsmitglied Vollversammlung der Handwerkskammer Ulm, Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Ulm)
  • Landkreis Ravensburg: Michael Bucher (Schreinermeister aus Bad Waldsee, Vorstandsmitglied der Handwerkskammer Ulm, Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Ravensburg, Obermeister der Schreiner-Innung Ravensburg)
  • Bodenseekreis: Günter Gebauer (Elektroinstallateurmeister aus Heiligenberg, Vorstandsmitglied der Handwerkskammer Ulm, Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Bodenseekreis), Christof Binzler (Schreinermeister und Bestatter aus Kressbronn, Vorstandsmitglied der Handwerkskammer Ulm)
  • Landkreis Heidenheim: Robert Smejkal (Klempnermeister aus Heidenheim, Vorstandsmitglied der Handwerkskammer Ulm, Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Heidenheim), Heinz Früholz (Bäckermeister aus Steinheim, Obermeister der Heidenheimer Bäcker-Innung)
  • Landkreis Biberach: Oliver Ditz (Friseurmeister aus Sulmingen, Obermeister der Friseur-Innung Ulm), Franz Manz (Metallbaumeister aus Warthausen, Vorstandsmitglied der Handwerkskammer Ulm, Kreishandwerksmeister der Kreishandwerkerschaft Biberach)
  • Stadtkreis Ulm: Wolfram Huber (Dachdeckermeister aus Blaustein)

(Pressemitteilung: Handwerkskammer Ulm)