Firstfeier des neuen Seebad Bregenz

Firstfeier des neuen Seebad Bregenz
Bernhard Fink (Abteilungsleiter Bauservice und Infrastruktur der Landeshauptstadt Bregenz), Stadtrat Robert Pockenauer, Landesrätin Martina Rüscher, Bürgermeister Michael Ritsch, Wolfgang Winkler (Geschäftsführer Stadtwerke Bregenz). (Bild: Udo Mittelberger)

WOCHENBLATT

Im Frühjahr 2025 soll das neue Seebad in Bregenz fertiggestellt sein. Der Start für den Bau erfolgte im Mai 2022, vor genau zwei Jahren. Seither hat sich einiges getan.

Die Baumeisterarbeiten sind fertiggestellt, und bereits im Sommer 2023 wurde zeitgleich mit dem Innenausbau begonnen. Im Herbst 2024 soll es einen ersten Probebetrieb geben, was deshalb wichtig ist, weil die neue Anlage (inklusive des Freibades) über zwölf verschiedene Wasserkreisläufe verfügt. Im neuen Hallenbad wird es zwei große Becken mit einer Länge von jeweils 25 Meter für normale Schwimmer und Sportler geben.

Zusätzlich sind in der großen Badehalle ein Nichtschwimmerbecken, ein Kleinkindbereich sowie ein Hubbodenbecken untergebracht. Im Außenbereich entsteht ein weiteres Becken, und das Highlight stellt die 77 Meter lange Rutsche dar, die sowohl von Hallenbadgästen als auch Freibadgästen benutzt werden kann.

Gestern fand die Firstfeier für das neue Seebad statt, bei welcher sich Bürgermeister Michael Ritsch bei allen Beteiligten herzlich bedankte: „Beim Betreten der großen Badehalle zeigt sich, welche hervorragende Arbeit die Arbeiter, Planer und Projektkoordinatoren auf dieser historischen Baustelle leisten. Ich möchte allen, die bei der Errichtung dieses wunderbaren Volksbades ihren Beitrag geleistet haben, von Herzen danken.“

Stadtrat Robert Pockenauer fügt hinzu: „Wir liegen mit der Baustelle absolut im Zeitplan, was ein Indiz der professionellen Umsetzung durch alle Beteiligten ist. Das Seebad markiert einen Meilenstein in der Bregenzer Geschichte, und wir blicken der Fertigstellung im Frühjahr 2025 mit Freude entgegen.“

(Pressemitteilung: Landeshauptstadt Bregenz)