Kreisjugendring erhält Spende für Projekt „Mix dein BLAPF“

Kreisjugendring erhält Spende für Projekt „Mix dein BLAPF“
von Links: Daniel Gretz (Vorstandsmitglied des Kreisjugendring Biberach e.V.) und Benjamin Sabo vom Rewe der Familie Sabo in Biberach. (Bild: Kreisjugendring Biberach e.V.)
WOCHENBLATT
Redaktion

Biberach – Benjamin Sabo vom Rewe am Biberacher Bahnhof unterstütz mit den Pfandspenden monatlich verschiedene karitative Vereine. Im November und Dezember 2020 konnten seine Kunden ihren Pfandbon an den Kreisjugendring Biberach e.V. (KJR) zugunsten des Projektes „Mix dein BLAPF“ in die Spendenbox werfen. Daniel Gretz vom Vorstand des KJRs durfte nun die Summe von 124,26 Euro in Empfang nehmen.

Es blieb bis zum Schluss spannend, welches Ergebnis am Ende auf dem Display steht, als Benjamin Sabo alle Pfandbons über die Kasse zog. So einen langen Kassenbon hatte keiner erwartet. „Mit der Spende ermöglichen wir Jugendlichen das Mixen von alkoholfreien Cocktails mit unserem Biberacher Jugendgetränk BLAPF (Blutorange-Apfel)“ sagt Daniel Gretz, „so kann Alkoholprävention in Jugendgruppen und an Schulen spielerisch erfahren und geschmeckt werden.“ Sobald es die Corona-Verordnung wieder zulässt werden Jugendgruppen aus dem Landkreis ihre Cocktails mixen und entwickeln. Eine Grafikdesign-Klasse des Hauchler Studios Biberach gestaltet anschließend zu den entwickelten Rezepten Cocktailkarten, die gedruckt und an Vereine im Landkreis verteilt werden sollen.

Wer mehr über diese Aktion erfahren will findet weitere Informationen auf www.blapf.de