Klangerlebnis vom Feinsten in den historischen Räumen des Museums im Kornhaus

Klangerlebnis vom Feinsten in den historischen Räumen des Museums im Kornhaus
Gute Unterhaltung beim Konzert im Kornhausmuseum. (Bild: Brigitte Göppel)

WOCHENBLATT
Redaktion

Die schönste Zeit des Jahres noch schöner gemacht haben das Ensemble Salteris aus Aulendorf sowie das Blechbläserquintett der Jugendmusikschule Bad Waldsee beim Konzert Oberschwäbischer Advent am Sonntag im Kornhausmuseum.

Salteris, das sind die Familie Regina, Salome und Severin Hänsler aus Aulendorf sowie Harald Pfleghaar. Alle vier zusammen verstehen es hervorragend, gemeinsam mit Kontrabass, Violine, Zither, Hackbrett und Gitarre eine wohltuende Atmosphäre entstehen zu lassen und damit ein unverwechselbares und einzigartiges musikalisches Erlebnis für die Zuhörer zu bieten.

Eigene Arrangements machen ihre Musik unverkennbar und zeugen von der großen Begeisterung für die Magie der Musik, was sich auch in den vielfältigen Klangfarben widerspiegelt. Adventlich gewürzt wurde der Abend mit weihnachtlichen Mundartgedichten und Mundartgeschichten, vorgetragen von Severin und Regina Hänsler.

Abgerundet wurde das Konzert mit dem Bläserquintett der Jugendmusikschule Bad Waldsee. Und zwar durch Ulrich Triebel (Trompete), Lukas Lerner (Trompete), Magnus Wille (Tuba), Peter Schuck (Euphonium) und Marcel Stärk (Tenorhorn). Übrigens unterreichtet Salome Hänsler an der Jugendmusikschule Bad Waldsee. Ein ganz besonders schönes Erlebnis war der Abschluss des Konzerts, bei dem beide Ensembles gemeinsam mit den rund 160 Besuchern das Lied „Süßer die Glocken nie klingen“ anstimmten.

Bürgermeisterin Monika Ludy bedankte sich bei Johanna Hess von der Stadtverwaltung mit ihrem Team für die perfekte Organisation, bei Hausherr Klaus Neher vom Heimat- und Museumsverein für die Gastfreundschaft und Unterstützung, bei Salteris und den Blechbläsern für das unvergessliche Musikerlebnis sowie bei den begeisterten Besuchern für ihr Kommen und den Applaus. Als i-Tüpfelchen gab es traditionell ein kleines, liebevoll verpacktes Geschenk mit nach Haus, damit dort der Geist des Konzerts weiterleuchten kann.

(Pressemitteilung: Stadt Waldsee/ Brigitte Göppel)