Kinderstiftung freut sich über Spende: Wunderbares Last-minute-Geschenk aus Zußdorf

Kinderstiftung freut sich über Spende: Wunderbares Last-minute-Geschenk aus Zußdorf
Kurator Harald Hepner (links) und Projektleiterin Roswitha Kloidt nahmen den Spendenscheck über 3.000 Euro von Geschäftsführer Martin Berenbold (Mitte) dankbar entgegen. (Bild: Kinderstiftung Ravensburg)
WOCHENBLATT
Redaktion

3.000 Euro für die laufenden und neuen Projekte

Wilhelmsdorf – Zum Jahresende lässt das Hoch- und Tiefbau-Unternehmen Otto Berenbold GmbH mit Sitz in Zußdorf traditionell Geldspenden regionalen Organisationen zukommen. Die Kinderstiftung Ravensburg geriet dieses Jahr in den Fokus.

„Wir haben uns über die Homepage der Kinderstiftung informiert und waren uns sicher, dass unsere Spende einer richtig guten Sache dient“, sagt Martin Berenbold, einer der drei Geschäftsleiter. „Kinder haben in der Corona-Zeit sehr zu leiden, vor allem unter den Schul- und Kitaschließungen oder weil sie nicht mehr wie gewohnt ihrem Sport und ihren Freizeitaktivitäten nachgehen können. Hier wird den Kindern viel genommen. Da möchten wir ansetzen.“

Hier zu helfen, sei dem Unternehmen schon immer ein großes Anliegen gewesen, betont der Geschäftsführer. Die Kinderstiftung Ravensburg freut sich sehr über den Spendenscheck von 3.000 Euro, den Martin Berenbold kurz vor Weihnachten im Beisein von Kurator Harald Hepner, Musikschuldirektor und städtischer Musikdirektor, sowie Projektleiterin Roswitha Kloidt überreicht hat.

Die Kinderstiftung Ravensburg bedankt sich herzlich für diese großzügige, finanzielle Unterstützung.

(Pressemitteilung: Kinderstiftung Ravensburg)