„Ich tu mir was an“: Große Suchaktion nach 28 Jahre alten Mann in Bad Waldsee

„Ich tu mir was an“: Große Suchaktion nach 28 Jahre alten Mann in Bad Waldsee
"Notarzt" steht auf einem Fahrzeug der Feuerwehr, vor dem sich mehrere Einsatz- und Rettungskräfte besprechen. (Bild: picture alliance/dpa | Jonas Walzberg)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bad Waldsee (ots) – Zu einer größeren Suchaktion kam es am Montagabend im Gebiet rund um den Stadtsee, nachdem ein 28-Jähriger zuvor angekündigt hatte, sich selbst etwas antun zu wollen. Ein Großaufgebot an Kräften der Feuerwehr, der DLRG, des Rettungsdienstes und der Polizei wurde daraufhin in den Einsatz gebracht.

Der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Ravensburg gelang es, telefonischen Kontakt zu dem jungen Mann herzustellen, Feuerwehrkräfte konnten ihn schließlich in der Nähe des Spitals ausfindig zu machen und in Obhut zu nehmen. Der sich offensichtlich in einem psychischen Ausnahmezustand befindliche Mann leistete bei der folgenden Verlegung in eine Fachklinik Widerstand gegen die begleitenden Polizeibeamten, versuchte einen von ihnen durch einen Kopfstoß zu verletzen und warf mit Beleidigungen um sich. Er gelangt deshalb zur Anzeige bei der zuständigen Staatsanwaltschaft.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)