Es wird um gegenseitige Rücksichtnahme gebeten

Es wird um gegenseitige Rücksichtnahme gebeten
Der Wald ist für alle da, falls man aufeinander aufpasst. (Bild: Spitalstiftung Konstanz)
WOCHENBLATT
Redaktion

Konstanz – Der Lorettowald am Hörnle in Konstanz ist ein wichtiges Naherholungsgebiet. Viele Personen mit unterschiedlichen Interessen treffen hier – laut städtischer Mitteilung – aufeinander. Gegenseitige Rücksichtnahme spiele dabei eine große Rolle.

Spaziergänger, Kinder, Sportler, Hundebesitzer und Radfahrer freuen sich über die vielseitigen Wege im Lorettowald. Joggingpfade, Fußgänger- und Radwege weisen diverse Priorisierungen aus, um Konflikte zu meiden.

Die Spitalstiftung als Eigentümerin des Waldes bittet – so die Stadt Konstanz weiter – alle Nutzer / innen, die entsprechenden Beschilderungen der Wege zu beachten und sich insgesamt rücksichtsvoll im Lorettowald gegenüber Mensch, Tier und Wald zu verhalten.