Bildungspartnerschaft schafft Zukunftsperspektiven

Bildungspartnerschaft schafft Zukunftsperspektiven
Von links: Matthias Gläser (Geschäftsführer Verbindungselemente Engel GmbH), Ute Denzler (Ausbildungsleiterin Verbindungselemente Engel GmbH), Sarah Lerner (Beraterin Schule-Wirtschaft, IHK) und Timo Sauter (Abteilungsleiter Berufskolleg, Humpis-Schule Ravensburg). (Bild: IHK/PhotoArt Hund)
WOCHENBLATT
Redaktion

Das Berufskolleg der Humpis-Schule Ravensburg startet mit dem Unternehmen Verbindungselemente Engel GmbH eine neue Bildungspartnerschaft. Die Industrie- und Handelskammer Bodensee-Oberschwaben (IHK) fördert und unterstützt die Partner.

Die Unterzeichnung der neuen Bildungspartnerschaft erfolgte pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahrs. Die Auftaktveranstaltung war bereits geprägt vom lebhaften Austausch und von der Freude auf die kommende Zusammenarbeit. Die Zusammenführung der beiden Partner erfolgte durch die IHK, basierend auf der Initiative von Ute Denzler, Ausbildungsleiterin der Verbindungselemente Engel GmbH. „Die Partnerschaft soll für beide Seiten eine gewinnbringende Beziehung darstellen und durch regelmäßige Fachvorträge und weitere Projekte nachhaltig gestaltet werden“, so Denzler. Timo Sauter, Leiter des Berufskollegs der Humpis-Schule betonte: „Für uns stehen Qualität und Nachhaltigkeit der Bildungspartnerschaft im Mittelpunkt.“

Die Partner einigten sich, die Bildungspartnerschaft direkt zu Anfang des neuen Schuljahrs mit einem Bewerbungstraining zu beginnen. Sarah Lerner, Beraterin Schule-Wirtschaft der IHK, stellte fest: „Beide Partner werden aus der Kooperation ihre Vorteile ziehen – das Berufskolleg durch einen tieferen Einblick in den Betrieb, das Unternehmen durch direkten Kontakt zu den Fachkräften der Zukunft. Die IHK wird die Partner dabei unterstützen und ihnen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Die Vorgehensweise der Partner, im direkten und gegenseitigen Austausch die Bildungspartnerschaft fortlaufend auszubauen und zu optimieren, ist eine ideale Voraussetzung für das langanhaltende Gelingen der Kooperation.“ Auch Matthias Gläser, Geschäftsführer der Verbindungselemente Engel GmbH, legt großen Wert auf die duale Berufsausbildung und ist begeistert von dem Konzept der Bildungspartnerschaft.

INFO: Die IHK freut sich, interessierte Kooperationspartner, Schulen und Unternehmen, bei weiteren Bildungspartnerschaften in der Region Bodensee-Oberschwaben zu unterstützen. Bei Interesse und Fragen steht die Beraterin Schule-Wirtschaft, Sarah Lerner, telefonisch unter 0159 04190707 gerne zur Verfügung.

(Pressemitteilung: IHK Bodensee-Oberschwaben)