Baustellen im Überblick: An diesen Stellen soll 2022 in Friedrichshafen gebaut werden

Baustellen im Überblick: An diesen Stellen soll 2022 in Friedrichshafen gebaut werden
Auch 2022 gibt es in Friedrichshafen wieder viele Baustellen, die zum Teil den Verkehr einschränken. (Bild: pixabay)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen – Neues Jahr, neue Baustellen. Und nicht wenige davon. Bauvorhaben, die von Straßensanierungen, Querungshilfen, Kanälen, Tunnelreinigung bis hin zum Umbau von Bushaltestellen reichen. Ein Überblick über die derzeitigen Planungen für das Baustellenjahr 2022.

Auch 2022 gibt es in Friedrichshafen wieder viele Baustellen, die zum Teil den Verkehr einschränken. Zahlreiche Projekte müssen die Mitarbeitenden der Abteilung Verkehr im Amt für Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung aufeinander abstimmen, damit die Einschränkungen für die Verkehrsteilnehmer so gering wie möglich bleiben. Dazu gehören neben den Bauprojekten des städtischen Stadtbauamtes, Maßnahmen des Landratsamtes Bodenseekreis, des Regierungspräsidiums Tübingen und der Stadtwerke am See GmbH auch Bauprojekte privater Bauherren.

Im Laufe des Jahres kommen zahlreiche private Baumaßnahmen hinzu, die es notwendig machen, Straßenabschnitte zu verengen oder zeitweise ganz oder teilweise zu sperren. Diese werden meist kurzfristig von den Baufirmen eingereicht und sorgen unter Umständen für zusätzliche Behinderungen.

Im Vergleich zu 2020 sind die Bautätigkeiten in der Stadt in etwa gleichgeblieben. 2020 waren es rund 1.100 genehmigte Straßensperrungen, halbseitige Sperrungen, Fahrbahneinengungen und Sperrungen von Rad- und Gehwegen. Im Jahr 2021 sind sie in etwa gleichgeblieben und liegen bei rund 1.010 Baumaßnahmen.

„Die hohe Zahl an Baustellen zeigt, wie wichtig eine gute Gesamtkoordination der Maßnahmen ist, um die damit verbundenen Behinderungen auf einem möglichst niedrigen Maß zu halten“, so Hans-Jörg Schraitle, Leiter des Amtes für Bürgerservice, Sicherheit und Ordnung.

„Aufgrund der Corona-Pandemie sind die Planungen für die Maßnahmen schwierig und wir müssen mit einem hohen Termin- und Kostenrisiko rechnen“, so Wolfgang Kübler, Leiter des Stadtbauamtes.

Geplante Baumaßnahmen 2022 des Stadtbauamtes

Baumaßnahmen an Bushaltestellen

Auch 2022 plant das Stadtbauamt wieder mehrere Bushaltestellen barrierefreie um. Im zweiten Quartal 2022 sind der Umbau der Bushaltestellen in der Albert-Schweizer-Straße, beim Schulzentrum Ailingen und in der Markdorfer Straße geplant. Die Bauarbeiten in der Markdorfer Straße dauern rund zehn Wochen. In dieser Zeit ist die Straße halbseitig gesperrt.

Erneuerung und Ausbau von Fahrbahndecken

Baugebiet Muntenried – Restarbeiten Fahrbahndecke:
Im zweiten Quartal 2022 soll mit den Restarbeiten an der Fahrbahndecke begonnen werden. Die Arbeiten dauern etwa zwei Wochen. Die Straße muss voll gesperrt werden.

Gewerbegebiet Alt-Allmannsweiler:
Die Fahrbahndecke im Pflugweg wird in 2022 fertiggestellt. Restliche Deckschichten im Gewerbegebiet werden aufgrund von noch nicht abgeschlossenen Hochbautätigkeiten 2022/2023 eingebaut.

Baugebiet Lachenäcker in Kluftern:
Als Gesamtdauer werden eineinhalb Jahre eingeplant. Beginn ist im 3. Quartal.  Dabei kann es zu Behinderungen auf der Markdorfer Straße kommen.

Baugebiet Allmannsweiler Südost:
Die Restarbeiten an der Fahrbahndecke sind für das 2. Quartal mit einer Woche Vollsperrung geplant.

Kreisverkehr Kornblumenstraße / Bodenseestraße:
Die Bauarbeiten haben bereits am 4. April begonnen und dauern voraussichtlich bis 8. Juli. In dieser Zeit sind der Kreisel und die Bodenseestraße voll gesperrt. Die beiden Maßnahmen werden gleichzeitig durchgeführt, um die Zeit der Sperrung so kurz als möglich zu halten.

Radverkehrsmaßnahmen

Veloring BA 2/1 Tunnel Waggershausen:
Die Maßnahme soll voraussichtlich im 3. Quartal umgesetzt werden.

Veloring BA 2/0 Mühlbachsenke:
Die Maßnahme soll voraussichtlich im 4. Quartal umgesetzt werden.

Ausbau Bodenseeradweg zwischen Fischbach und B 31 neu:
Das Bauvorhaben ist für das 3. Quartal vorgesehen. Die Arbeiten werden voraussichtlich mit einer halbseitigen Sperrung B31 Alt – Fischbach auf der alten B31 durchgeführt. Der Ausbau dauert etwa drei Monate.

Kanalbauarbeiten

RW Kanal Buchholz:
Die Arbeiten sollen voraussichtlich im 3. Quartal mit einer 8-wöchigen Vollsperrung der Gemeindeverbindungsstraße stattfinden.

Retentionsbodenfilter RÜB 4:
Ab dem 2. Quartal finden die Kanalarbeiten statt. Diese verlaufen von der Dornierstraße – Domänenstraße – MTU – Freizeitgelände Manzell.

Kanal Karl-Olga-Park Bauabschnitt 2:
Der 2. Bauabschnitt soll im 4. Quartal beginnen.

Kanalsanierung Ettenkirch (Ettenkircher Straße / Landvogteistraße):
Die Arbeiten haben bereits unter Vollsperrung begonnen. Sie dauern voraussichtlich bis Oktober 2022.

Albrechtstraße/Maybachstraße:
Verbesserungsmaßnahmen für den Radvrkehr sowie Begrünung. Die Restarbeiten werden derzeit getätigt.

Umgestaltung Friedrichstraße:
Erfolgt entsprechend dem Beschluss des Gemeinderates 2023.

Fahrgeometrische Verbesserungen am Knoten Manzell Schnetzenhauser Straße / Zeppelinstraße:
Die Arbeiten werden unter einer Vollsperrung an der Zufahrt zur Zeppelinstraße stattfinden. Sie beginnen voraussichtlich im 3. Quartal.

Geplante Belagssanierungen im Stadtbiet:
Gutenbergstraße
Kreuzung Ekkehardstraße / Hauffstraße
Pfannenstiel
Bahnübergänge entlang Zeppelinstraße
Berger Halde
Kreisverkehr Unterraderach
Dr. Rueß- Platz
Beethovenstraße
Pacellistraße
Pflasterfugensanierung Kreisel Ailinger Straße
Appenzeller Straße

Nachmarkierung an Lichtsignalanlage Kreuzung Waggershauser Straße / Jettenhauser Straße:
Die Maßnahme ist im 2. Oder 3. Quartal geplant. Dazu muss die Kreuzung einen Tag voll gesperrt werden.

Sanierungsarbeiten an der Fußgängerbrücke Eichenmühleweg über Mühlbach:
Die Arbeiten an der Fußgängerbrücke sollen im 3. oder 4. Quartal für vier Wochen durchgeführt werden.

Brückengeländer Demontage und Montage BW 527 Brücke über Lipbach / Markdorfer Straße:
Die geplante Maßnahme soll im 3. oder 4. Quartal unter einer 4-wöchigen halbseitigen Sperrung stattfinden.

Geplante Maßnahmen Stadtwerk am See

Donaustraße:
Geplant ist die Maßnahme im 3. Quartal. Hierfür wird eine halbseitige Sperrung benötigt.

Flurweg:
Geplant ist die Maßnahme im 2. Quartal. Hierfür wird eine halbseitige Sperrung benötigt. 

Glückstraße:
Geplant ist die Maßnahme im 3. Quartal. Hierfür wird eine Vollsperrung benötigt.

Haselweg:
Geplant ist die Maßnahme vom 2. bis 4.Quartal. Die Fahrbahn muss halbseitig gesperrt werden.

Hohlweg:
Geplant ist die Maßnahme im 3. Quartal. Hierfür ist eine Vollsperrung notwendig.

Sandöschstraße:
Geplant ist die Maßnahme im 3. Quartal. Die Arbeiten werden unter halbseitiger Sperrung durchgeführt.

Werthmannstraße / Alamannenweg:
Geplant ist die Maßnahme im 3. Quartal. Die Arbeiten werden voraussichtlich unter halbseitiger Sperrung und einer Vollsperrung ausgeführt.

Anschlussbereich für Glasfaser Manzell und Jettehausen und Schnetzenhausen:
Die geplante Maßnahme soll im 3. oder 4. Quartal unter einer halbseitigen Sperrung stattfinden.

Geplante Maßnahmen des Landratsamtes

Tunnelsperrungen Waggershausen und Riedlepark:
Vom 26. bis 27. Oktober und vom 27. bis 28. Oktober werden die beiden Tunnel zwischen 19 und 6 Uhr wegen Reinigungsarbeiten gesperrt.

Geplante Maßnahmen Regierungspräsidium Tübingen

Das Regierungspräsidium Tübingen plant eine Durchlasserneuerung sowie eine Fahrbahn- und Radwegsanierung auf der L207 (Immenstaad in Richtung Klufern).

Immenstaad – Kluftern:
Erneuerung Durchlass (Durchlässe werden gebaut, um kleineren Bächen das Passieren eines Dammes zu ermöglichen). Die Fahrbahn wird halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird über eine Ampel geregelt. Die Ausführungen dauern voraussichtlich acht Wochen im Zeitraum Juni bis August.

Fahrbahn- und Radwegsanierung:
Straßensanierung in vier Bauabschnitten unter Vollsperrung der Straße. Radwegsanierung in den Bauabschnitten 3 und 4 unter Vollsperrung des Radweges. Die Ausführung dauert ca. 6 bis  8 Wochen im Zeitraum September/Oktober.

(Pressemitteilung: Stadt Friedrichshafen)