Antje von Dewitz spricht zum Internationalen Frauentag

Antje von Dewitz spricht zum Internationalen Frauentag
Antje von Dewitz (Bild: Stadt Friedrichshafen)
WOCHENBLATT
Redaktion

Thema des Online-Vortrages ist „Mit Mut und Frauenpower zum nachhaltigen Unternehmen“. Die Online-Veranstaltung findet am Dienstag, 9. März um 19 Uhr über Zoom statt.

Der 8. März ist Internationaler Frauentag, auch Weltfrauentag genannt. Seit mehr als 100 Jahren demonstrieren Frauen weltweit für Gleichberechtigung und gegen Diskriminierung von Frauen.

Natürlich steht der diesjährige Frauentag auch unter dem Eindruck der Corona-Pandemie. Deshalb haben die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Friedrichshafen, Brigitte Pfrommer-Telge, das Medienhaus am See, die Katholische Erwachsenenbildung (keb), und die Kontaktstelle Frau und Beruf Ravensburg-Oberschwaben gemeinsam einen Online-Vortrag mit Antje von Dewitz, Geschäftsführerin von VAUDE, organisiert. Thema des Online-Vortrages ist „Mit Mut und Frauenpower zum nachhaltigen Unternehmen“. Die Online-Veranstaltung findet am Dienstag, 9. März um 19 Uhr über Zoom statt. Eine vorherige Anmeldung unter medienhaus@friedrichshafen.de ist erforderlich. Der Einwahllink und das Passwort werden vor Beginn an die Teilnehmenden verschickt. Die Teilnahme ist kostenlos. Der Vortrag dauert rund 30 Minuten.

Antje von Dewitz ist vielen Menschen in der Region bekannt. Sie wurde 1972 geboren und wuchs in Obereisenbach in der Nähe von Tettnang auf. 2009 übernahm sie die Leitung des Familienunternehmens VAUDE und löste ihren Vater als Geschäftsführerin ab. VAUDE gilt in der Outdoor-Branche als Vorreiter für Nachhaltigkeit bei ÖKO-Produkten und zählt zu den familienfreundlichsten Unternehmen in Baden-Württemberg. 2018 wurde Antje von Dewitz vom manager magazin zu Deutschlands Top-Unternehmerinnen gewählt.

In ihrem Buch „Mut steht uns gut“ stellt sie die Frage „Was passiert, wenn ein Unternehmen die Verantwortung für Mensch und Natur ernst nimmt? Wenn eine Unternehmerin Werte wie Nachhaltigkeit, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Vertrauen zur praktischen Firmenphilosophie macht und selbst konsequent lebt?“

„Der Internationale Frauentag ist ein wichtiger Tag, der uns trotz aller Erfolge mahnen und daran erinnern soll, dass es trotz der gesetzlichen Gleichstellung noch viel zu tun gibt. Studien belegen, dass Frauen in der jetzigen Situation wieder verstärkt in die tradierten Rollenverteilungen fallen. Deshalb freuen wir uns, dass Antje von Dewitz über ihre Erfahrungen online berichtet und Frauen Mut macht, ihre Vorstellungen für die Zukunft umsetzen“, so die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Brigitte Pfrommer-Telge

„Für das Medienhaus am See als öffentliche Bibliothek stellt Nachhaltigkeit eine zentrale Aufgabe dar, da es die UN-Nachhaltigkeits-Ziele unterstützt, indem es durch sein Medienangebot das Lebenslange Lernen ermöglicht sowie für nachhaltigen Konsum durch Ausleihen statt Verkaufen sorgt“ sagt Sabine Giebeler, Leiterin des Medienhauses am See.

In dem Vortrag spricht Antje von Dewitz über ihre Erfahrungen auf dem Weg zu einem durch und durch nachhaltigen Unternehmen. Dieser Weg war oft mühsam und anstrengend. Doch er hat sich gelohnt. Er hat gezeigt, dass man gemeinsam enorm viel bewegen kann und dass jeder Einzelne von uns Einfluss hat. „Genau dazu möchte ich Mut machen, dass wir uns der eigenen Werte bewusstwerden, Stellung beziehen, unseren eigenen Weg gehen und uns nicht von Widerständen abhalten lassen. Ich spüre immer wieder: Wir sind viele! Das macht mir Mut!“, so Antje von Dewitz.

Informationen:
Die Online-Veranstaltung findet am Dienstag, 9. März um 19 Uhr statt. Eine vorherige Anmeldung unter medienhaus@friedrichshafen.de ist erforderlich. Der Einwahllink und das Passwort werden vor Beginn an die Teilnehmer verschickt. Die Teilnahme ist kostenlos. Dauer des Vortrags 30 Minuten.

(Quelle: Stadt Friedrichshafen)