Alkoholisierter 31-Jähriger greift Polizisten an

Alkoholisierter 31-Jähriger greift Polizisten an
Ein Blaulicht auf einem Polizeiwagen // Symbolbild (Bild: picture-alliance-panama-pictures-christopf-hardt)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen (ots) – Mit strafrechtlichen Folgen muss ein 31-Jähriger rechnen, der am Mittwochabend am Stadtbahnhof zunächst mit einem 33-Jährigen in Streit geraten war und anschließend auch die eingesetzten Polizeibeamten angegriffen hat.

Aufgrund uneinsichtigem Verhalten festgenommen

Der augenscheinlich alkoholisierte Mann fiel zunächst durch lautes Herumschreien und aggressives Verhalten negativ auf und legte sich mit seinem Kontrahenten an. Die Polizisten nahmen den 31-Jährigen aufgrund seines uneinsichtigen Verhaltens und seiner zunehmenden Aggressionen in Gewahrsam und brachten ihn zur Gewahrsamsfähigkeitsuntersuchung in eine Klinik. Gegen die Maßnahmen der Polizisten wehrte er sich mit aller Kraft und trat dabei einen Polizeibeamten gegen das Schienbein und verpasste ihm einen Kniestoß gegen den Kopf. Der Polizist erlitt eher leichte Verletzungen und konnte seinen Nachtdienst fortsetzen.

Ermittlungsverfahren läuft

Auf den Tatverdächtigen, der aufgrund seines psychischen Ausnahmezustandes in eine Fachklinik gebracht wurde, kommt nun ein entsprechendes Ermittlungsverfahren zu.

(Pressemitteilung: Polizeipräsidium Ravensburg)