Zugentgleisung beim Bahnhof Bregenz

Zugentgleisung beim Bahnhof Bregenz
Eine Regionalbahn der DB ist schnell auf den Gleisen unterwegs. / Symbolbild (Bild: picture alliance / HMB Media/ Heiko Becker | Heiko Becker)
WOCHENBLATT
Redaktion

Bregenz – Am 30.04.2021 gegen 22.15 Uhr entgleiste aus noch unbekannter Ursache die ÖBB-Zugsgarnitur (Zug Nummer 5692) kurz vor dem Hauptbahnhof Bregenz.

Der Zug war auf der Bahnstrecke in Fahrtrichtung Lochau unterwegs, als der vordere Teil des Zuges rund 400 Meter vor der Einfahrt in den Bahnhof Bregenz aus den Schienen sprang.

Zum Unfallzeitpunkt befanden sich ca. 7 bis 10 Personen im Zug. Es wurden keine Personen verletzt. An der Zugsgarnitur entstand erheblicher Sachschaden.
Die Unfallursache ist derzeit noch Gegenstand von internen Ermittlungen der ÖBB. Eine vollständige Sperrung des betroffenen Gleisabschnitts aufgrund der Zugbergung ist zumindest bis zum Ende des 01.05.2021 vorgesehen.

Ein Schienenersatzverkehr wurde eingerichtet.

Einsatzkräfte:
ÖBB-Berufsfeuerwehr mit 30 Personen und 6 Fahrzeugen
Rettung mit 8 Personen und 2 Fahrzeugen sowie
Bundespolizei mit 10 Personen und 5 Fahrzeugen

(Quelle: LPD Vorarlberg)