Volkshochschule Bad Waldsee öffnet wieder

Volkshochschule Bad Waldsee öffnet wieder
Das Team der vhs (von links): Beate Scheffold (Leiterin VHS), Susanne Frick (Verwaltung VHS), Eva Ehrmann (Deutsch als Fremdsprache), Angelina Müller (Verwaltung VHS) (Bild: Brigitte Göppel)
WOCHENBLATT
Redaktion

Die Volkshochschule Bad Waldsee darf nach der neuen Corona-Verordnung des Landes schon in der Öffnungsstufe 1 ihre Türen wieder teilweise öffnen.

Erlaubt sind Veranstaltungen in geschlossenen Räumen mit maximal 10 Teilnehmern, sowie kontaktarme Sportarten im Freien. Ausgenommen sind Tanz-  und Bewegungsangebote, sowie Gesang und Blasinstrumente in geschlossenen Räumen.

Wenn die Inzidenzwerte weiter stabil bleiben bzw. sinken, ist ab 21. Juni eine weitere Lockerung vorgesehen, sodass auch Bewegungsangebote in geschlossenen Räumen stattfinden können.

Voraussetzung für die Teilnahme an Kursen ist die Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesungsnachweises. Die allgemein geltenden Corona-Bestimmungen (Hygienemaßnahmen, Mindestabstand, Maskenpflicht und Kontaktdatenerhebung) müssen stets eingehalten werden.

Die Mitarbeiterinnen der Volkhochschule werden nach und nach die Kursteilnehmer informieren und freuen sich auf ein Wiedersehen!  

Kontakt vhs

Klosterhof 2, 88339 Bad Waldsee, Festnetz: 0 75 24-4 99 41, Mobil: 0 151-5 670 78 16, Telefax: 0 75 24-9 12 587, E-Mail: b.scheffold@bad-waldsee.de, Homepage: vhs.bad-waldsee.de.

(Pressemitteilung: vhs)