House-Running mit den Müller-Zwillingen Neuer verrückter Weltrekord: „Squattwins“ in Hochform

Die in Isny aufgewachsenen Zwillinge haben am Samstag in München einen neuen Weltrekord im House-Running aufgestellt - mit wichtiger Message.
Die in Isny aufgewachsenen Zwillinge haben am Samstag in München einen neuen Weltrekord im House-Running aufgestellt - mit wichtiger Message. (Bild: "Squattwins")

Julia und Stephanie Müller stehen für absoluten Frauenpower im Doppelpack. Jetzt haben die in Isny aufgewachsenen Zwillinge am Samstag in München einen neuen Weltrekord im House-Running aufgestellt und dabei Werbung für eine gute Sache gemacht.

In den Medien sind die Influencerinnen und Fitness-Mädels als „Squattwins“ bekannt. Ihre verrückten Aktionen sind nichts für Menschen mit Höhenangst und schwachen Nerven. Gemeinsam mit zwei Leistungssportlern haben sie die zwölf Stockwerke des Rilano Hotels in München auf eine atemberaubende Art bezwungen.

Nicht gemütlich per Aufzug, sondern insgesamt 55-Mal per Treppe hoch und dann spektakulär an der Außenfassade wieder heruntergelaufen – insgesamt rund 12.000 Höhenmeter. Eine Stunt-Crew hatte die sportlichen Teilnehmer gesichert. Mit dem Weltrekord haben die Zwillinge auch für eine Registrierung als Stammzellspender bei der DKMS geworben, heißt es im BR24.

Den inneren Schweinehund überwinden

House-Running ist eine Sportart, bei der Adrenalinjunkies mit dem Gesicht nach unten an senkrechten Hauswänden herunterlaufen. Gesichert werden die Laufenden dabei mit Spezialgurten.

Bereits am 9. Juni 2023 erzielten die Müller-Zwillingen einen Weltrekord. Die „Squattwins“ mussten dabei 12 Stunden lang immer wieder das Sicherungsgeschirr anlegen, am Rilano-Hotel in München herunterrennen, um dann mit Fahrstuhl und Treppe wieder aufs Dach des Hotels zu gelangen. 13.000 Meter mussten die Zwillinge auf diese Weise mindestens zurücklegen, um den neuen Weltrekord zu erzielen (RID Rekord-Institut für Deutschland).

(Quelle: RID/BR24 // Bilder: „Squattwins“)