Höher, schöner, leuchtender: Der größte Weihnachtsbaum der Welt

Riesiges Prachtexemplar: Der XXL-Weihnachtsbaum in Dortmund.
Riesiges Prachtexemplar: Der XXL-Weihnachtsbaum in Dortmund. (Bild: Stadt Dortmund / Roland Gorecki)

Er ist der leuchtende Hingucker auf allen Marktplätzen und der Stolz vieler Weihnachtsmärkte: Der Christbaum. Groß, erhaben und mit vielen Lichtlein geschmückt erfreuen die Tannen jedes Jahr aufs Neue Jung und Alt. Der größte der Welt thront in Dortmund.

Sein Ruf eilt ihm voraus. Er darf sich mit einer Höhe von 45 Metern als besonderes Prachtexemplar bezeichnen. Mit rund 48.000 energiesparenden LEDs sowie vielen Kugeln geschmückt leuchtet er noch bis zum 30. Dezember inmitten der Weihnachtstadt Dortmund. Das markante Wahrzeichen wurde aus weit mehr als 1.000 Rotfichten zusammengesetzt und ist der Stolz des Ruhrgebiets.

Koloss bringt viel auf die Waage

Die eigens für diesen Zweck angepflanzten Bäume aus dem Sauerland wurden an einem riesigen Trägergerüst befestigt. Auf der Spitze thront ein 200 kg schwerer Engel. Das grüne Koloss ist übrigens rund 40 Tonnen schwer.

Ein kleinerer Bruder, aber auch mit beträchtlicher Höhe, steht in Merzhausen (Hochschwarzwald). Der Riesenmammutbaum ist mit 8.000 LED-Lichtern geschmückt und erstrahl in vollem Glanze. Der aber wohl berühmteste Weihnachtsbaum der Welt steht am Rockefeller Center in New York. Er gilt als absolute Attraktion und misst rund 18 Meter. Die ausladenden Äste der Fichte müssen eine fast acht Kilometer lange Lichterkette tragen.

Adventskranz XXL steht im Allgäu

Wenn wir schon bei groß und berühmt sind. Der „größte Adventskranz der Welt“, wie er gerne genannt wird, steht seit dem Jahr 2003 in Kaufbeuren im Allgäu. Das von Hand gebundene grüne Kunstwerk schmückt zur Weihnachtszeit den Neptunbrunnen: Mit einem Innendurchmesser von rund acht Metern bringt er fast zwei Tonnen auf die Waage. Respekt!