Hinterhältige Liebesbetrüger geben sich als Rosenheim Cop aus

Mit einem Fakeprofil des attraktiven Schauspielers Igor Jeftic versuchten Betrüger eine Frau um ihr Vermögen zu bringen.
Mit einem Fakeprofil des attraktiven Schauspielers Igor Jeftic versuchten Betrüger eine Frau um ihr Vermögen zu bringen. (Bild: picture alliance/dpa/Revierfoto | Revierfoto)

Eine der angesagtesten Vorabendserien im ZDF sind „Die Rosenheim-Cops“. Die Publikumsbeliebtheit machten sich jetzt Lovescammer zunutze. Sie schlüpften in die Rolle des Schauspielers Igor Jeftic (Kommissar Sven Hansen) und gaukelten bei einer Frau tiefe Gefühle vor.

Innerhalb der ZDF-Serie haben es „Die Rosenheim-Cops“ mit vielen Kriminellen zu tun. Jetzt musste Igor Jeftic für eine fiese Gaunerei herhalten. Ein Opfer glaubte, sie würde mit dem beliebten Schauspieler romantische Nachrichten austauschen und überwies eine satte Summe, eine andere hatte Glück.

„Rosenheim-Cops“ warnen

Am 25. März teilte Dieter Fischer alias KHK Anton Stadler von den Rosenheim-Cops in seinem Facebook Account mit: „In der letzten Zeit tauchen immer mehr Fake-News über uns Ro-Cops-Darsteller auf. Diese werden mittels KI erstellt und dienen offenbar nur zum Betrügen. Hier werden mit unseren Namen und hanebüchenen Geschichten Leute dazu gebracht, Geld zu überweisen“.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Weiter ruft er die Anhängerschar dazu auf: „Wenn Sie bereits angeschrieben worden sind, oder vielleicht sogar schon Geld überwiesen haben, gehen Sie bitte umgehend zur Polizei und erstatten Sie Anzeige“.

Schmetterlinge im Bauch

Eine Frau aus Bayern fühlte sich wie im siebten Himmel, als sie plötzlich über Facebook eine Anfrage vom attraktiven Schauspieler Igor Jeftic erhält. Zuvor hatte die Anhängerin der ZDF-Serie die Fanpage der Serie geliked und war so als Fan erkennbar. Die Konversation wechselte schließlich zu Telegram. Der falsche Schauspieler gab an, dass er aktuell in den USA sei, in Scheidung lebe und daher leider nicht an sein Vermögen rankomme. Sie solle ihm doch bitte mit Geld aushelfen und auf keinem Fall irgendjemandem davon erzählen. Das typische Love-Sammer-Gesülze, gewürzt mit blumig-schmachtenden Worten und auf ist die Falle.

Echter Schauspieler ruft Frau an

Glücklicherweise hat ein Familienmitglied der Betroffenen zufällig diesen Chat gesehen und konnte einschreiten, bevor sie dem Betrüger Geld schickte. Der echte Igor Jeftic hat sogar bei der Dame angerufen, heißt es in einem Bericht bei Bayern 1: „Das war mir wichtig, dass sie dann auch mal mit dem echten Igor Jeftic zu tun hat, dass sie auch von mir hört, dass ich sowas auf keinen Fall machen würde.“

Rund 160.000 Euro verloren

Eine Frau (54) aus dem südlichen Rhein-Pfalz-Kreis ist fast vier Jahre lang von einem sogenannten Love-Scammer betrogen worden. Im Laufe dieser Zeit überwies die Geschädigte fast 160.000 Euro einen angeblichen Schauspieler aus den USA. Das Geld wurde auf unterschiedliche, ausländische Konten überwiesen, heißt es in einer Polizeimeldung vom 12. Februar 2024 aus Ludwigshafen.

Tipps der Polizei

Leider ist das sogenannte „Love- oder Romance-Scamming“, also der Betrug mit vorgetäuschter Liebe, in Zeiten von Online-Partnerbörsen und sozialen Netzwerken im Internet keine Seltenheit. Beachten Sie die Tipps Ihrer Polizei, um sich vor den Betrügern zu schützen:

  • Wer online neue Bekanntschaften schließt, sollte unbedingt wachsam bleiben.
  • Seien Sie vor allem misstrauisch, wenn der Chat-Partner vorgibt in Not zu sein und „dringend Geld“ zu benötigen.
  • Die Polizei rät dringend zur Vorsicht bei Bekanntschaften, die nach Geld fragen! Auf der Internet-Seite www.polizei-beratung.de finden Sie umfangreiche Informationen zu diesem Thema sowie hilfreiche Tipps, woran Sie die Betrüger erkennen und wie Sie sich schützen können.

(Quelle: Bayern 1/Facebook/Polizeimeldung)