64-Jähriger soll Betreuer niedergestochen haben

Der Hinweis «Gefahr» leuchtet auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei.
Der Hinweis «Gefahr» leuchtet auf dem Dach eines Einsatzwagens der Polizei. (Bild: Jan Woitas/dpa/Symbolbild)

Deutsche Presse-Agentur
Deutsche Presse-Agentur

Ein Mann soll in seiner Wohnung in Waldkirch (Kreis Emmendingen) mit einem Küchenmesser auf seinen Betreuer eingestochen haben.

Dabei wurde der Betreuer am Donnerstag schwer verletzt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Freitag mitteilten. Der 64-Jährige, der dringend tatverdächtig sei, sei vor seinem Haus festgenommen worden, sagte ein Polizeisprecher. Der Mann sollte noch im Laufe des Freitags einem Haftrichter vorgeführt werden. Der Betreuer wurde in eine Klinik eingeliefert. Er schwebe nicht mehr in Lebensgefahr. Die Hintergründe blieben vorerst unklar.