Trauer um Sparkassen-Vorstand Norbert Martin

Trauer um Sparkassen-Vorstand Norbert Martin
Norbert Martin hat den Kampf gegen Leukämie verloren. (Bild: PR)
WOCHENBLATT
Redaktion

Norbert Martin, Vorstand der Kreissparkasse Ravensburg sowie Vorstandssprecher und Schatzmeister des Wifo Ravensburg, hat den Kampf gegen den Blutkrebs verloren. Am vergangenen Freitag verstarb der 61-Jährige nach kurzer schwerer Krankheit.  

Eine Chemotherapie hatte Norbert Martin, der seit 1994 dem Vorstand der Kreissparkasse Ravensburg angehörte, nach der Diagnose Leukämie im Spätsommer bereits hinter sich. Währenddessen lief die Suche nach einem potenziellen Stammzellenspender wochenlang auf Hochtouren, auch Wochenblatt News berichtete.

Martins akute Leukämie war eine sehr aggressive Form der Erkrankung. Unbehandelt hätte sie bereits im Herbst zum Tode geführt, doch leider konnte trotz intensiven Bemühens auch bis zum Jahreswechsel kein passender Spender gefunden werden. Nun ist der 61-Jährige, der passionierter Sportler war, im Kreise seiner Liebsten verstorben. Für die Gesellschaft hat sich Norbert Martin durch mehrere ehrenamtliche Tätigkeiten verantwortungsbewusst engagiert: So war er unter anderem Vorstand des Wirtschaftsforums Ravensburg, Vorstand des FV-Ravensburg, Mitglied im AOK Bezirksbeirat, Beiratsmitglied der Deutschen Leasing AG sowie Geschäftsführer des Vereins zur Erhaltung der sakralen Kulturgüter Oberschwabens.

Er hinterlässt seine Frau Anne und seinen Sohn Emil.