Ticketverkauf für das Volleyball-Pokalfinale gestartet

Ticketverkauf für das Volleyball-Pokalfinale gestartet
Der VfB Friedrichshafen hofft in Mannheim auf die Unterstützung vieler Fans – wie auf diesem Foto aus dem Jahr 2019. (Bild: Günter Kram)
WOCHENBLATT
Redaktion

Friedrichshafen (wb/dab) – Am 6. März hat der VfB Friedrichshafen die Chance auf den ersten Titel der Saison: In der Mannheimer SAP Arena treffen die Häfler Volleyballer im DVV Pokalfinale auf die SVG Lüneburg. Auch die Fans des Rekordpokalsiegers können mit dabei sein und in kostenlosen Fanbussen anreisen.

Die Freude nach dem Sieg im Pokalhalbfinale gegen die BR Volleys war riesig. Der VfB Friedrichshafen hatte damit sein erstes selbst gestecktes Ziel erreicht und spielt nun Anfang März um den DVV Pokal. Auch wenn dem VfB die Favoritenrolle im Spiel gegen die SVG Lüneburg zugesprochen werden sollte, weiß Cheftrainer Mark Lebedew, dass „die Chancen in so einem Finale 50:50 sind.“ 

„Blaue Wand“ in Mannheim

Deshalb ist es für die Verantwortlichen umso wichtiger, dass in Mannheim die Häfler Fans als „blaue Wand“ hinter der Mannschaft stehen. „Ich habe das als Spieler ja selbst erlebt“, erzählt VfB-Geschäftsführer Thilo Späth-Westerholt. „In Mannheim ist die Atmosphäre ziemlich beeindruckend und in engen Situationen hilft es der Mannschaft sehr, wenn sie Unterstützung von den Rängen bekommt.“ 

Im Block 207 sollen sich die Anhänger des VfB versammeln. Dazu hat der Veranstalter einen speziellen Ticketlink eingerichtet. Im Preis inbegriffen ist auch das Frauenfinale, das um 14 Uhr beginnt. Kurzfristig hat Späth-Westerholt kostenlose Fanbusse organisiert. Die Abfahrt ist um 8 Uhr am Berufsschulzentrum Friedrichshafen, zurück geht es eine Stunde nach der Siegerehrung.

Exklusives Pokalshirt

Zusätzlich können die Fans ein exklusives Pokalshirt erwerben. „Wir wissen, dass die Fans in dieser Saison sehr viel zurückstecken mussten und nun endlich wieder in die Hallen dürfen“, so Späth-Westerholt. „Dass wir dafür Unterstützung von unseren langjährigen Partnern bekommen, zeigt, wie sehr sich alle auf dieses Finale freuen.“