YoungStars fiebern Abi und Lokalderby entgegen

YoungStars fiebern Abi und Lokalderby entgegen
Wollen am Wochenende nochmal jubeln: die YoungStars Pekka Stapelfeldt, Lucas Huckle, Nick Breitenbach, Daniel Habermaas und Christian Woumnga (von links). (Bild: Alexander Hoth)

WOCHENBLATT

Saisonfinale mit Lokalderby für die Volley YoungStars Friedrichshafen: Bevor am Sonntag das letzte Auswärtsspiel in Grafing ansteht, kommt am Freitag um 19 Uhr der TSV Mimmenhausen zum Heimspiel in die Spacetech Arena.

Die Jungs vom Häfler Bundesstützpunkt sind nicht nur heiß auf die bevorstehenden Spiele, mit Lucas Huckle, Nick Breitenbach, Pekka Stapelfeldt und Patrick Eberhard fiebern auch vier von ihnen aufs bevorstehende Abitur hin. Die Klausurtermine liegen zwischen dem 18. April (Biologie) und 7. Mai (Mathe).

„Mit Bio und Geschichte habe ich zwei lernintensive Fächer. Da ist Selbstdisziplin gefragt“, sagt Libero Lucas Huckle. „Bei Deutsch und Englisch kann man nicht so viel lernen“, findet Nick Breitenbach. Er hat sich Lernzettel auf sein iPad geschrieben und nutzt ebenso wie seine Teamkollegen die Auswärtsfahrten zum Pauken. Damit genügend Zeit zum Lernen bleibt, hat Trainer Adrian Pfleghar dem Quartett bereits seit Januar einen trainingsfreien Lerntag eingeräumt.

Bei den U18-Nationalspielern Phil Bertele und Chris Oberglock sowie U20-Mittelblocker Dominik Marjanovic standen in den vergangenen drei Wochen Lehrgänge und Turniere auf dem Programm. Dominik Marjanovic und Nick Breitenbach holten sich zudem am vergangenen Wochenende mit den MTSV Volleys – einer Spielgemeinschaft von Schmiden und Ludwigsburg – den Süddeutschen Meistertitel und qualifizierten sich für die „Deutsche“.

„Die Herausforderung wird sein, zusammen schnell in den Wettkampfmodus umzuschalten“, sagt Adrian Pfleghar. Die Jungs freuen sich auf die Spiele und wollen die fehlenden Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz holen.

„Ich will mit drei Punkten rausgehen“, gibt sich Libero Huckle vor dem Freitagsspiel gegen das Team von Trainer Christian Pampel siegesgewiss. Nick Breitenbach setzt noch einen drauf: „Wenn wir konstant spielen, gewinnen wir 3:0“. Die Partie beginnt um 19 Uhr, Eintritt ist frei.

Für die YoungStars stehen bereit: Daniel Habermaas, Patrick Eberhard, Dominik Marjanovic, Nick Breitenbach, Ruslan Fedorov, Phil Bertele, Christian Woumnga, Chris Oberglock, Lennart Giesenberg, Henry Günther, David Markovic, Pekka Stapelfeldt, Felix Gudermuth, Mykyta Shapovalov und Libero Lucas Huckle.

(Vereinsmitteilung: Volley Youngstars)