Bürgerstiftung unterstützt Nachwuchsarbeit Tennis-Ballmaschine für über 100 Kinder und Jugendliche

Tennis-Ballmaschine für über 100 Kinder und Jugendliche
Fridolin Schmid (hinten links) von der Bürgerstiftung übergibt den Scheck an Frank Welser (mitte) und Willi Hattenberger (rechts) vom TC Laupheim. In der vorderen Reihe drei Jugendspielerinnen mit der neuen Ballmaschine. (Bild: Laupheimer Bürgerstiftung)
WOCHENBLATT
Redaktion

Laupheim – Die Laupheimer Bürgerstiftung unterstützt das Kinder- und Jugendtennis mit 600 Euro. Mit der Spende wurde die Anschaffung einer Ballmaschine beim Tennisclub TC Laupheim mitfinanziert.

Die Bürgerstiftung unterstützt auch die Nachwuchsarbeit von Vereinen und Organisationen in Laupheim und den Teilorten. Nach der Jugendabteilung des SV Sulmetingen hat jetzt ein weiterer Sportverein von der Unterstützung der Bürgerstiftung profitiert: „Mit einer Anschubfinanzierung für Projekte und Anschaffungen wollen wir hier die Kinder- und Jugendarbeit fördern und auch das Ehrenamt in den Vereinen würdigen“, so Vorstandsmitglied Fridolin Schmid. Allerdings sei es gewünscht, dass sich auch der jeweilige Verein an den Kosten beteilige.

So auch beim TC Laupheim, der zum Start der Sommersaison eine neue Ballmaschine für das Kinder- und Jugendtraining anschaffen wollte. „Ein Drittel der 900 Euro teuren Investition haben wir selber übernommen“, so Jugendwart Frank Welser, der sich besonders darüber freut, dass der Verein in dieser Saison durchgängig durch alle Altersklassen Jugendmannschaften im Einsatz hat. Laut Vorstandsmitglied Willi Hattenberger sind ein Drittel der rund 300 Mitglieder unter 18 Jahren, eine tolle Quote, die optimistisch in die Zukunft blicken lässt.

Die Ballmaschine ist akkubetrieben, vielseitig einstellbar und relativ einfach für jedermann in der Handhabung. „Der Trainer kann auch auf dem Nebenplatz trainieren und den Schüler somit im Schlagtraining begleiten“, so Frank Welser. Eine weitere Anwendung wird die Ballmaschine im Tennis-Jugend-Camp im Sommer finden. Dort sind – mit pandemiebedingter Ausnahme der letzten beiden Jahre – stets 40 Kinder in Aktion gewesen.

(Pressemitteilung: Laupheimer Bürgerstiftung)