Guillaume Schoentgen mit Doppellizenz ausgestattet

Guillaume Schoentgen mit Doppellizenz ausgestattet
Guillaume Schoentgen wechselt zu den Ehingen Urspring. (Bild: Caroline Costa)

WOCHENBLATT

Die NBBL-Mannschaft kann ihren ersten Neuzugang vermelden. Der multi- nationale Power Forward kommt nach einem Jahr in München (IBAM) und zwei Jahren bei ratiopharm ulm als Local Player nach Urspring. Dort verstärkt er insbesondere das U19-TEAM und wird ebenfalls in der ProB zum Zuge kommen.

ProB-Assistant Jakob Burger über den Neuzugang: Mit Guillaume verbindet mich ein langjähriger Kontakt, nicht zuletzt da mein Bruder ihn bereits in München trainiert hat. Er ist ein toller Charakter und ein harter Arbeiter, der uns in der A- Division weiterhelfen wird. Seine Vielseitigkeit in Form von Athletik, Größe und gutem Skillset macht ihn zu einem modernen Basketballspieler, der auf mehreren Positionen spielen kann. Gepaart mit seinen Einsatzzeiten in der ProB wird Guillaume bei uns seinen nächsten Schritt machen und sich nach seinem erfolgreichen Abitur in der kommenden Saison voll auf Basketball konzentrieren.

In der abgelaufenen Spielzeit kam der 2,05m große Schoentgen in einigen Wettbewerben für Ulm zum Einsatz. Neben einem Kurzeinsatz in der ProB und einiger Spielzeit in der 1. Regionalliga Südwest, kam der 18-Jährige natürlich auch in der NBBL von ratiopharm ulm zum Einsatz. In seiner Altersklasse konnte er in neun Einsätzen 7.8 Punkte und 3.0 Rebounds, sowie 0.8 Assists und 0.7 Steals auflegen.

In erster Linie freue ich mich, ein Teil dieses renommierten Programmes zu werden. Ehingen/Urspring als Entwicklungsstandort für junge Spieler wie mich, sowie der Coaching-Staff und die Offenheit waren für mich Überzeugungsfaktoren. Zudem starte ich dieses neue Kapitel mit klaren Zielen. Ich möchte mich in der ProB etablieren und mich stets als Basketballer und Person weiterentwickeln. Ein Traum wäre es natürlich mit dem TEAM die NBBL zu gewinnen. Ich freue mich schon auf die neue Umgebung, die neuen Herausforderungen und vor allem auf die familiäre Atmosphäre, die ich bei meinem Besuch zu spüren bekommen habe“, blickt der  frischgebackene Abiturient gespannt auf seine neue Wahl-Heimat.

(Vereinsmitteilung: Ehingen Urspring)