Stadtradeln in Tuttlingen gestartet – Aktion „2 Räder für alle“

Stadtradeln in Tuttlingen gestartet – Aktion „2 Räder für alle“
Auftakt: Mit der Veranstaltung auf dem Marktplatz begann das diesjährige Stadtradeln. (Bild: Stadt Tuttlingen)

WOCHENBLATT

Das Stadtradeln hat begonnen. Bis zum 14. Juli fließt wieder jeder von den Teilnehmern geradelte Kilometer in die Wertung der Stadt ein. Im Rahmen der Auftaktveranstaltung auf dem Marktplatz wurden auch 50 gestiftete Räder an Tuttlinger Kinder und Jugendliche übergeben.

„Es geht hier nicht nur um einen neuen Rekord“, stellte OB Michael Beck bei der Begrüßung fest – wobei es natürlich erfreulich wäre, wenn Tuttlingen zum fünften Mal den Titel des Bundessiegers in der Kategorie der Städte bis 50 000 Einwohner erringen würde. Noch wichtiger sei aber etwas anderes: „Wir wollen, dass auch im Alltag mehr Fahrrad gefahren wird“, so der OB, „und in einer Kleinstadt wie Tuttlingen kann man ja einen Großteil der Wege per Rad zurücklegen.“

Besonders konsequent umsetzen wird diese Idee in diesem Jahr Dr. Julia Schumm. Die Medizinerin im Kreisklinikum wird als Stadtradel-Star für drei Wochen lang komplett auf das Auto verzichtet. Die Schlüssel für ihren Mercedes übergab sie am Montag an OB Beck. Bis zum Ende der Aktion werden die Schlüssel sicher im Rathaus verwahrt.

Stadtradel-Star: Dr. Julia Schumm übergab ihren Autoschlüsse an OB Michael Beck. Drei Wochen wird sie nun komplett auf das Auto verzichtet. Mit auf dem Bild Sebastian Linz und Helena Eberhardt vom Orga-Team.
Stadtradel-Star: Dr. Julia Schumm übergab ihren Autoschlüsse an OB Michael Beck. Drei Wochen wird sie nun komplett auf das Auto verzichtet. Mit auf dem Bild Sebastian Linz und Helena Eberhardt vom Orga-Team. (Bild: Stadt Tuttlingen)

Drei Wochen dauert das Stadtradeln, begleitet wird die Aktion von mehreren Veranstaltungen: So wird es zum Beispiel am Dienstag 2. Juli um 17 Uhr eine Mobilitätsradtour mit Baudezernent Florian Steinbrenner geben. Eine Stadtführung als Radtour steht am Freitag 5. Juli um 18 Uhr auf dem Programm. Die Tour mit Stadtführerin Annemarie Diener startet wie auch die Mobilitätstour – am Rathaus.

Eine ganz besondere Begleitaktion wurde am Montag erfolgreich abgeschlossen: Unter dem Motto „2 Räder für alle“ spendeten Tuttinger Bürger*innen gut erhaltene Fahrräder, die aufbereitet und nun an Kinder und Jugendliche übergeben wurden, die bisher kein eigenes Fahrrad hatten. Organisiert wurde die Aktion vom JUKUZ, von Tuttilla-Abenteuerland, der Fahrradwerkstatt des Tafelladens, Zweirad-Center-Nerz und dem Bauhof der Stadt Tuttlingen. Über Schulen und soziale Einrichtungen wurden die Räder gleich am Montag auf dem Marktplatz zugeteilt – und auch gleich auf dem Marktplatz von ihren neuen Besitzer getestet.

(Pressemitteilung: Stadt Tuttlingen)