SMV Forum beschäftigt sich mit Öffentlichem Nahverkehr

SMV Forum beschäftigt sich mit Öffentlichem Nahverkehr
In einem Vortrag gab es Informationen über die aktuellen Änderungen im ÖPNV ab dem 1. Mai, den On Demand Rufbus des Landkreises und die baulichen Veränderungen am Tuttlinger Bahnhof // Symbolbild. (Bild: Pixabay)

WOCHENBLATT

Mit dem Thema Öffentlicher Nahverkehr und Mobilität informierten sich 16 Schüler aus weiterführenden Schulen Tuttlingens im Rahmen des SMV Forum am Donnerstag, 16. Mai. Die Abteilung Jugend der Stadt Tuttlingen interessierte sich vor allem dafür wie die Jugendlichen die Möglichkeiten zur Mobilität in Tuttlingen nutzen und wie sie darüber denken.

In seiner Begrüßung machte der Erste Bürgermeister Uwe Keller darauf aufmerksam wie wichtig die Meinung der Jugendlichen für dieses Thema sei da Sie diejenigen sind die am häufigsten den ÖPNV nutzen. Obwohl für den ÖPNV von der Zuständigkeit größtenteils der Landkreis zuständig sei, interessiere ihn die Meinung der Schüler. Da die meisten Schüler noch kein eigenes Auto fahren, sind diese am häufigsten auf alternative Fortbewegungsmittel angewiesen.

In einem Vortrag gab es Informationen über die aktuellen Änderungen im ÖPNV ab dem 1. Mai, den On Demand Rufbus des Landkreises und die baulichen Veränderungen am Tuttlinger Bahnhof. In einer Kleingruppenarbeit konnten die Schüler ihre Meinungen und Einschätzungen zu den Themen ÖPNV generell, der Fragestellung „wie komme ich zu den Randzeiten nach Hause?“ und der Radinfrastruktur loswerden.

Bei der Kleingruppenarbeit wurden die Jugendlichen von Mitarbeitenden der Stadt unterstützt und beraten. Bei der Vorstellung der Ergebnisse im Plenum wurde ersichtlich, dass die Jugendlichen im Großen und Ganzen zufrieden sind mit den Öffentlichen Verkehrsmitteln in und um Tuttlingen. Als ein Kritikpunkt wurde zum Beispiel genannt, dass die Schulzeiten nicht auf die Abfahrtzeiten abgestimmt sind. Dies sorge bei manchen Schülern für lange Wartezeiten.

Ein weiterer Punkt waren die teils überfüllten Busse und Ringzüge zu Stoßzeiten. Den neuen On Demand Rufbus Service des Landkreises und die Fahrplanausweitung auf die späteren Abendstunden wurde hingegen sehr positiv aufgenommen. Als Idee brachten die Schüler noch ein, dass ein E-Bike-Sharingsystem noch interessant sein könnte. An diesem Tag wurden also viele Anregungen, Ideen, Wünsche aber auch Kritikpunkte genannt die selbstverständlich an die zuständigen Stellen weitergegeben werden.

(Pressemitteilung: Stadt Tuttlingen)