„Gute Signale für die Versorgung in der Stadt“ Ärztezentrum in Tuttlingen begrüßt sechs neue Ärzte

Ärztezentrum in Tuttlingen begrüßt sechs neue Ärzte
Begrüßungsfeier im Ärztehaus (von links): Martin Röhrenbach, Moritz Mayer, Moritz Böttger, Oberbürgermeister Michael Beck, Dr. med. Andrea Kherroubi, Dr. med. Marjolijn Burke, Galina Alekseeva. (Bild: Stadt Tuttlingen)

WOCHENBLATT

Das Ärzteteam im Ärztezentrum in der Neuhauser Straße verjüngt sich. Sechs Ärzte haben während der letzten Monate dort neu angefangen. „Das sind gute Signale für die Ärzteversorgung in unserer Stadt“, so OB Michael Beck beim Besuch der Einstandsfeier im Ärztehaus. Mehrere der Ärzte wurden auch bei ihrer Ansiedlung durch die Stadt Tuttlingen unterstützt.

Rund 30 Ärzte sind im Tuttlinger Ärztezentrum niedergelassen, doch dass binnen kurzer Zeit gleich sechs neue  dazu kommen, ist außergewöhnlich. „Ein Ärztehaus lebt davon, dass möglichst viele Fachrichtungen angeboten werden und es regelmäßig auch Nachwuchs gibt“, so Beck, der gemeinsam mit Wirtschaftsförderer Martin Wycisk die Begrüßungsfeier besuchte. „Umso mehr freue ich mich, dass wir gleich sechs Einstände feiern können.“

Neu im Ärztezentrum sind folgende Mediziner:

  • Galina Alekseeva, Fachärztin für Innere Medizin und Gastroenterologie
  • Moritz Böttger, Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie
  • Dr. med. Marjoljin Burke, Fachärztin für Allgemeinmedizin
  • Dr. med. Andrea Kherroubi, Fachärztin für Allgemeinmedizin
  • Moritz Mayer, Facharzt für Innere Medizin und Pneumologie
  • Martin Röhrenbach, Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde. Er übernimmt die Praxis seines Vaters Dr. Johannes Röhrenbach, für den Herr Martin Röhrenbach den Vertragsarztsitz übernommen hat

Bei der Feier im Konferenzsaal im Dachgeschoss im Ärztezentrums wurde auch auf das Engagement der DonauDoc-Initiative hingewiesen. Mehrere Ärztinnen berichteten, wie sehr sie durch die DonauDoc-Geschäftsstelle der Stadt Tuttlingen mit unterstützt wurden – unter anderem bei Fragen rund um Kindergartenplätze, bei der Wohnungs- und Haussuche oder der Vermittlung von Weiterbildungsplätzen. Diese Angebote hätten auch dazu beigetragen, sich für die Ansiedlung in Tuttlingen zu entscheiden. Bei der Feier war DonauDoc auch durch die Ärzte Sabine Jumpertz, Dr. Sabine Härdtle, Therese Leitl und Dr. Alexander Lux vertreten, ebenfalls anwesend war Dr. Hannes Egle, der Inhaber des Ärztezentrums.

Lobend erwähnt wurde auch das Städtische Förderprogramm für Haus- und Fachärzte für Facharztbereiche, in denen die Kassenärztliche Vereinigung eine Unterversorgung festgestellt hat. Davon profitieren konnten von den „Einständlern“ Dr. Marjoljin Burke, Dr. Andrea Kherroubi und Martin Röhrenbach.

(Pressemitteilung: Stadt Tuttlingen)