Vollsperrung der Kreisstraße 8202 zwischen Veringendorf und Hochberg

Vollsperrung der Kreisstraße 8202 zwischen Veringendorf und Hochberg
Für die Dauer der Arbeiten muss die Kreisstraße 8202 zwischen Veringendorf und Hochberg voll gesperrt werden // Symbolbild. (Symbolbild: picture alliance/dpa | Thomas Banneyer)

WOCHENBLATT

Das Landratsamt Sigmaringen lässt von Montag, 17. Juni, bis voraussichtlich Freitag, 2. August, die Stützmauer an der Kreisstraße 8202 zwischen Veringendorf und Hochberg sanieren. Erforderlich ist die Maßnahme aufgrund von Rissen und Ausbrüchen in der Betonoberfläche der Stützmauer. Die Arbeiten sind witterungsabhängig, Änderungen im Zeitplan sind daher möglich.

Für die Dauer der Arbeiten muss die Kreisstraße 8202 zwischen Veringendorf und Hochberg voll gesperrt werden. Die Umleitung des Verkehrs erfolgt ab Veringendorf in Fahrtrichtung Hochberg über die Bundesstraße 32 (Sigmaringen), die Landesstraße 277 (Bingen), die Kreisstraße 8201 (Hochberg) und ebenso in umgekehrter Fahrtrichtung.

Die Kosten der Maßnahme belaufen sich auf rund 150.000 Euro und werden vom Landkreis Sigmaringen getragen.

Informationen über die mit dieser Baumaßnahme verbundenen Verkehrsbeschränkungen können im täglich aktualisierten Baustelleninformationssystem (BIS) des Landes Baden-Württemberg im Internet unter www.verkehrsinfo-bw.de abgerufen werden.

(Pressemitteilung: Landkreis Sigmaringen)