Schätzspiel beim Fest der Kulturen: Gewinner erhalten Fairtrade-Fußbälle

Die Mitglieder der Fairtrade-Lenkungsgruppe (hinten) überreichen den glücklichen Gewinnern (vorne) die fair gehandelten Fußbälle.
Die Mitglieder der Fairtrade-Lenkungsgruppe (hinten) überreichen den glücklichen Gewinnern (vorne) die fair gehandelten Fußbälle. (Bild: Elke Hilzinger)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Beim Fest der Kulturen am 15. Oktober lobte die Lenkungsgruppe der Fairtrade-Stadt Sigmaringen ein Gewinnspiel aus. Die Schätzfrage: Wie viele fair gehandelte Kaffeebohnen befinden sich in dem Glas?

Die fünf Teilnehmenden, die der richtigen Anzahl von 2706 Kaffeebohnen am nächsten kamen, gewannen je einen Fairtrade-Fußball im Wert von 35 Euro.

Bei der Preisübergabe am Samstag, 25. November, überreichte Gerhard Stumpp, Stadtrat und Mitglied der Fairtrade-Lenkungsgruppe, den anwesenden Gewinnern Felix Bugge, Michael Mohn, Elias Quarleiter und Emma Prillinger die Fußbälle mit Fairtrade-Siegel.  

In einer kurzen Ansprache wies Stumpp darauf hin, wie wichtig es sei, dass Produzenten in den Herkunftsländern mit Hilfe von „Fairtrade“ ausreichende Einkommen hätten, damit ihre Kinder zur Schule gehen können und nicht zur Feldarbeit für die Familie gezwungen seien. Das diene auch der Bekämpfung von Fluchtursachen in den entsprechenden Ländern.

Mit dem Gewinnspiel will die Lenkungsgruppe der Fairtrade-Stadt Sigmaringen auf die Vielfalt der Produktpalette aufmerksam machen. Von Kaffee, Kakao, Bananen oder Baumwolle über Saft, Tee, Reis, Honig, Zucker und Wein bis hin zu Schnittblumen und Gold – bei all diesen Produkten macht das Bewusstsein und die Unterstützung von „Fairtrade“ einen wesentlichen Unterschied für die Menschen, die in den Produktionsstätten dieser Waren arbeiten.

Über die Fairtrade-Stadt Sigmaringen

Die Stadt Sigmaringen bekennt sich zum fairen Handel und fairen Arbeitsbedingungen. Als erste Kommune im Landkreis Sigmaringen durfte die Kreisstadt am 29. September 2019 die Zertifizierung zur „Fairtrade-Stadt“ entgegennehmen.

Die Lenkungsgruppe der Fairtrade-Stadt Sigmaringen hat es sich zur Aufgabe gemacht, über fairen Handel und faire Arbeitsbedingungen zu informieren und die Anbieter fair gehandelter Produkte zu unterstützen. Sie besteht aus ehrenamtlich Engagierten verschiedener Institutionen, Vereine und Organisationen sowie Vertretern der Stadtverwaltung und der Wirtschaftsförderung Sigmaringen. Seit 2019 plant, begleitet und initiiert die Lenkungsgruppe vielfältige Aktionen.

Die Lenkungsgruppe lebt vom ehrenamtlichen Engagement und möchte Anbieter darin unterstützen, das Angebot fair gehandelter Waren in Sigmaringen zu erweitern. Hierfür leisten die Mitglieder wertvolle Aufklärungsarbeit, um einen bedeutenden Schritt in eine nachhaltige Zukunft zu gehen.

Sie möchten das Thema „Fairtrade“ in Sigmaringen aktiv mitgestalten? Melden Sie sich bei uns! Ihre Ansprechperson: Silvia Bregenzer, [email protected]

(Pressemitteilung: Stadtverwaltung Sigmaringen)