Einschränkungen und Behinderungen im Straßenverkehr am 8. Januar erwartet

Einschränkungen und Behinderungen im Straßenverkehr am 8. Januar erwartet
Verkehrsteilnehmer sollten sich auf Behinderungen einstellen (Bild: picture alliance / Hauke-Christian Dittrich | Hauke-Christian Dittrich)

WOCHENBLATT

Wegen verschiedener Protestaktionen von Landwirten ist am Montag, 8. Januar, ganztägig mit Einschränkungen des Straßenverkehrs im Landkreis Sigmaringen zu rechnen.

Im Zuständigkeitsbereich der Versammlungsbehörde des Landratsamts Sigmaringen wurden in diesem Zusammenhang Demonstrationszüge in den Städten Sigmaringen, Meßkirch und Mengen angemeldet. Wie stark sich diese auf den Linienverkehr und die Schülerbeförderung auswirken werden, lässt sich nur schwer einschätzen. Verkehrsteilnehmer sollten sich auf Behinderungen einstellen.

In Sigmaringen werden gegen 9 Uhr, voraussichtlich aber auch schon früher, zahlreiche Fahrzeuge am Schotterparkplatz Nollhof sowie am angrenzenden Feldweg entlang der Bundesstraße 463 erwartet. Die Demonstrationsfahrt soll um 10 Uhr beginnen und über die Nollhofer Straße in Richtung Sigmaringen, über die Hohenzollernstraße, durch den Hohenzollerngraben, die Straße „In den Burgwiesen“, die Laizer Straße, die Antonstraße, die Karlstraße, die Straße „In der Au“, die Innenstadt und über die B32 in Richtung Scheer führen. Am Kreisverkehr des alten Vögele-Gebäudekomplexes führt der Zug über die Friedrich-List-Straße und die Hohenzollernstraße zurück bis zum Kreisverkehr an der Landeserstaufnahmestelle, wo sich der Zug gegen 12 Uhr auflösen wird.

Für Meßkirch sind Demonstrationsfahrten von etwa 6 bis gegen 9.30 Uhr sowie von etwa 15.30 bis gegen 18 Uhr angemeldet. Die Fahrt am Morgen soll von ZG Raiffeisen am Veritasring über die Bundesstraße 311 in Richtung Meßkirch bis zur Ausfahrt Industriegebiet West/Heudorf, über die Kapellenstraße, die Tuttlinger Straße, die Stockacher Straße, den Adlerplatz, die Grabenbachstraße, die Bahnhofstraße und die Igelswieser Straße führen. Anschließend führt die Route durch Igelswies, über die Hohenzollernstraße nach Menningen, über die Gremlichstraße nach Leitishofen und zurück über die Bundesstraße 311 zu ZG Raiffeisen. Dort sind für 9 Uhr eine Kundegebung und für 9.30 Uhr das Ende der Versammlung vorgesehen.

Die Demonstrationsfahrt in Meßkirch am Nachmittag führt von ZG Raiffeisen am Veritasring über die Strecke der Fahrt am Morgen in entgegengesetzter Richtung: über Leitishofen, die Gremlichstraße in Menningen, die Hohenzollernstraße, die Igelswieser Straße, die Bahnhofstraße, die Grabenbachstraße, den Adlerplatz, die Stockacher Straße, die Tuttlinger Straße, die Auffahrt zum Industriegebiet West/Heudorf und die Bundesstraße 311 nach Leitishofen, wo sich der Zug auflöst. Das Ende der Versammlung (ohne Kundgebung) ist für etwa 18 Uhr geplant.

In Mengen werden ab spätestens 5.30 Uhr zahlreiche Fahrzeuge bei der UF Gabelstapler GmbH an der Straße „Am Flugplatz“ erwartet. Die Demonstrationsfahrt soll ab 6.30 Uhr über die Flachsstraße und die Bussenstraße in Richtung Stadtmitte führen. Weiter geht es über die Riedlinger Straße, die Ablachtalstraße und den Kreisverkehr auf die Bundesstraße 311 und anschließend über den nächsten Kreisverkehr wieder in Richtung Stadtmitte auf die Landesstraße 268 (Meßkircher Straße), über die Pfullendorfer Straße und die Zeppelinstraße auf die Granheimer Straße. Am Ende der Granheimer Straße soll die Versammlung gegen 8.30 Uhr ohne Kundgebung beendet werden.

Weitere Aktionen sind unter anderem in Bad Saulgau und Pfullendorf angemeldet. Nähere Informationen dazu haben die zuständigen Stadtverwaltungen auf ihrer jeweiligen Internetseite veröffentlicht.

(Pressemitteilung: Landkreis Sigmaringen)