Bewerberseminar an der Sechslindenschule Pfullendorf

Bewerberseminar an der Sechslindenschule Pfullendorf
An einem Tag sind die Jugendlichen an der Schule und am zweiten Tag sind sie bei den Bildungspartnern in den jeweiligen Betrieben. (Bild: Sechslindenschule Pfullendorf)

WOCHENBLATT

Das alljährliche Bewerberseminar im Rahmen der Berufsorientierung an der Sechslindenschule fand dieses Schuljahr an zwei Tagen im Juni statt. Dabei erlernten die Schüler der 8. Klasse, alle wichtigen Themen rund um die Berufsfindung und das Bewerben.

An einem Tag sind die Jugendlichen an der Schule und am zweiten Tag sind sie bei den Bildungspartnern in den jeweiligen Betrieben. In der Schule lernen sie an verschiedene Station, wie man eine Bewerbung verfasst, auch online und diese per Mail verschickt, wie wichtig richtiges Auftreten und die Wahl der korrekten Kleidung für ein Vorstellungsgespräch sind, wie man Telefonate führt, oder Stellenanzeigen findet und richtig liest.

Ein weiteres Thema ist das Herausarbeiten eigener Fähigkeiten und Stärken. Die in der Schule verfasste Bewerbung wird dann an die jeweiligen Bildungspartner verschickt und die Schüler erhalten am nächsten Tag in den Betrieben Rückmeldung zu ihren Unterlagen.

Für die Schüler ist es eine wertvolle Erfahrung, direkt bei den Ausbildungsleitern und Mitarbeiter vom Personalbüro Rückmeldung und Feedback zu erhalten und Einblicke in den Ablauf von Bewerbungsgesprächen zu erhalten.

Die Sechslindenschule bedankt sich bei den beteiligten Bildungspartnern (Geberit, Kramer, Sparkasse Pfullendorf-Meßkirch, Stadt Pfullendorf) und Frau Anika Kempf von der Agentur für Arbeit für Ihre Unterstützung. Ohne Ihre Unterstützung wäre eine solche Veranstaltung nicht möglich.

(Pressemitteilung: Sechslindenschule Pfullendorf)