Wangen: Testphase zur Reduzierung des Individualverkehrs beginnt mit Händlerflohmarkt

Wangen: Testphase zur Reduzierung des Individualverkehrs beginnt mit Händlerflohmarkt
Für den motorisierten Individualverkehr sind in Wangen einige Straßen und Plätze gesperrt. (Bild: pixabay)

WOCHENBLATT

An vier aufeinander folgenden Wochenenden im Juli und Anfang August findet in Wangen die Testphase zur Reduzierung des Fahrzeugverkehrs in der Altstadt statt. Beginn ist mit Freitag 14. Juli bis Montag 16. Juli 2023, dem Wochenende des Händlerflohmarkts und der Salsanacht der Leistungsgemeinschaft. Diese Versuchsphase geht zurück auf den Gemeinderatsbeschluss vom 20. März 2023.

Die weiteren Wochenenden sind Freitag, 21. Juli bis Montag, 23. Juli 2023, Freitag 28. Juli bis Montag, 30. Juli 2023, sowie Freitag, 4. August bis Montag, 6. August 2023. An diesen Wochenenden beginnt die Sperrung am Freitag jeweils um 11 Uhr. Am Freitag, 14. Juli 2023, beginnt sie wegen der Veranstaltung der Händlergemeinschaft bereits um 9 Uhr. Sie endet an allen vier Wochenenden um 6 Uhr. Jeweils eine Stunde vor der Schließung beginnt ein absolutes Halteverbot in den zum Testareal gehörenden Straßen und Plätzen.

Sperrungen in Wangen bildlich dargestellt.
Sperrungen in Wangen bildlich dargestellt. (Bild: Stadtverwaltung Wangen)

Damit sind alle Wochenenden, an denen im Sommer in Wangen gefeiert wird, in die Testphase eingebunden: Neben dem Händlerflohmarkt und der Salsanacht, sind dies das Kinderfestwochenende mit dem Altstadtfest am Freitagabend und dem bunten Festumzug am Samstagvormittag. Am ersten Augustwochenende findet am Freitagabend die Kulturnacht und am Samstag der Italienische Abend statt. Als Test für ein „normales Wochenende“ in der Urlaubszeit, die erfahrungsgemäß auch viele Gäste in die Stadt bringt, dient das letzte Juliwochenende.

Für den motorisierten Individualverkehr sind folgende Straßen und Plätze gesperrt: die Herrenstraße – mit Ausnahme des Abschnitts zwischen Gegenbaurstraße und Zunfthausgasse, der Marktplatz, die Schmiedstraße, der Eselberg, die Eselmühle, die Bindstraße zwischen Eselberg und Saumarkt, die Spitalstraße, die Hafnergasse, der Postplatz und der Saumarkt. Die Bindstraße bleibt somit bis zur Karlstraße befahrbar. Der Lieferverkehr bleibt möglich. Der Stadtbus kann in dieser Zeit nicht durch die Altstadt fahren. Eine Ersatzhaltestelle wird in der Ebnetstraße, nahe der Isnyer Brücke eingerichtet.

(Pressemitteilung: Stadtverwaltung Wangen im Allgäu)