Die Lichterfestskulpturen ziehen in die Sparkassengalerie weiter

Damit der „Lichterfest-Spirit“ noch etwas nachwirken kann, haben die Ausstellungsmacher der Kreissparkasse die aktuelle Vakanz in der Sparkassengalerie genutzt, und kurzerhand eine kleine Sonderausstellung auf die Beine gestellt.
Damit der „Lichterfest-Spirit“ noch etwas nachwirken kann, haben die Ausstellungsmacher der Kreissparkasse die aktuelle Vakanz in der Sparkassengalerie genutzt, und kurzerhand eine kleine Sonderausstellung auf die Beine gestellt. (Bild: Kreisparkasse Ravensburg)

WOCHENBLATT
WOCHENBLATT

Das Lichterfest war ein Event der Superlative. Tausende Schaulustige säumten die Ravensburger Innenstadt und verfolgten das Lichtermeer mit den unterschiedlichsten und kreativsten Skulpturen. Der Zug durch die Altstadt hatte beinahe schon etwas Magisches.

Zum Gelingen haben viele ehrenamtliche Helfer tatkräftig beigetragen. Es wurde im Kapuziner Kreativzentrum konstruiert, geklebt und beleuchtet. Das Resultat war überwältigend. Da es ohne finanzielle Hilfe nicht möglich ist, ein Projekt dieser Größenordnung zu stemmen, haben sich viele Privatpersonen und Institutionen im Rahmen einer Spende bzw. eines Sponsorings am Lichterfest beteiligt. So unter anderem auch die Kreissparkasse Ravensburg.

Damit der „Lichterfest-Spirit“ noch etwas nachwirken kann, haben die Ausstellungsmacher der Kreissparkasse die aktuelle Vakanz in der Sparkassengalerie genutzt, und kurzerhand eine kleine Sonderausstellung auf die Beine gestellt. Gießkanne, Sonnenblume, Elefant und Konsorten können noch bis 8. April in der Meersburger Straße 1 zu den Schalteröffnungszeiten besichtigt und bestaunt werden.

(Pressemitteilung: Kreissparkasse Ravensburg)